Samstag, 1. September

ADFC Fahrrad-Flohmarkt Bremen: Wo gebrauchte Renn- und Hollandräder die Besitzer wechseln

+

Gebrauchte Räder und Ersatzteile von privat für privat: Beim „Gebrauchtfahrrad-Markt“ des ADFC-Bremen, am Samstag, 1. September von 9 bis 12 Uhr, wechseln Rennrad, Hollandrad und co. ihren Besitzer. Wo? Bei der ADFC-Radstation auf dem Bahnhofsplatz.

„BIKE IT – vom Laufrad zum Lebensgefühl“: Warum Ihr die neue Fahrrad-Ausstellung im Universum besuchen müsst

Ihr sucht noch ein Fahrrad, das Euch sicher durch den Straßenverkehr bringt? Oder Ihr habt noch ein altes Bike im Keller stehen, das schon seit Jahren keiner fährt?

Beim Fahrradflohmarkt des ADFC könnt Ihr Eure alten Räder verkaufen, oder nach einem neuen Untersatz für Euch suchen. Die Standgebühr pro Fahrrad beträgt zwei Euro.

Keine Angst vor geklauten Rädern: Fahrradpass gibt Sicherheit

Angst vor Hehlerei? Gerade Rennräder werden geklaut wie nix. Um dem Handel mit gestohlenen Rädern entgegen zu wirken, stellt der ADFC für jedes verkaufte Rad einen Fahrradpass aus. Dieser enthält die technischen Daten des Fahrrads sowie die Personalien des Verkäufers. Wenn Ihr selber Räder verkaufen möchtet, solltet Ihr daher Euren Personalausweis dabei haben.

Fahrrad-Codierung schützt vor Diebstahl

Den Umweg zur Polizei könnt Ihr Euch sparen: Von 10 bis 11.30 Uhr könnt Ihr Eure neuen oder auch mitgebrachten Fahrräder direkt auf dem Bahnhofsplatz vom ADFC codieren lassen. Alles, was Ihr dazu braucht: Personalausweis, Eigentumsnachweis sowie entsprechende Schlüssel. Eine Codierung kostet 15 Euro. Wer vor Ort in den Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club eintritt, bekommt die Codierung kostenlos.

Auf einen Blick:
Samstag, 1. September 2018
ADFC-Radstation Bremen, Bahnhofsplatz 14a
Flohmarkt: 9 bis 12 Uhr
Codierung: 10 bis 11.30

Noch mehr Fahrrad-Themen:

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare