Verschoben auf den 9. Dezember.

Der Tod hat es Jasmin Schreiber (Foto) angetan. Seit Jahren bloggt die Autorin über das Sterben, ehrenamtlich begleitet sie todkranke Menschen und fotografiert Sternenkinder. Jetzt hat sie ihren ersten Roman geschrieben. Und auch in "Marianengraben" geht es um den Umgang mit dem Tod. Aber noch viel mehr ums Leben. Eine berührende Geschichte, Dialoge voll schrägem Humor und eine Reise zweier grundverschiedener Menschen, die uns vom tiefsten Grund des seelischen Meeres an die Oberfläche, ans Licht führt.

Veranstaltungsort

Das könnte Dich auch interessieren