Neue Songs und Beat_The_Dancefloor-Support im Schlachthof

De Fofftig Penns geben allerletzte Tickets fürs Weihnachtskonzert frei

+
Plietsche Torbän, Kommodige Jaykopp und Riemelmeester Malde alias De Fofftig Penns spielen wie jedes Jahr ein Weihnachtskonzert in ihrer Heimat Bremen.

Alle Jahre wieder: De Fofftig Penns rechnen damit, dass ihr traditionelles Weihnachtskonzert am Freitag, 23. Dezember, im Schlachthof zeitnah ausverkauft ist. Wer dabei sein will, wenn die Elektro-Plattdeutsch-Kombo aus Bremen-Nord in einem Feuerwerk für Ohren und Beine sämtliche Lichtlein entzündet, sollte sich sputen.

Es ist längst gute Tradition, dass die Bremen-Norder Platt-Rapper De Fofftig Penns am Vorweihnachtsabend ein Heimspiel zelebrieren. Immer am 23. Dezember hebt die Kombo den Schlachthof aus den Angeln, so auch in 2016. Natürlich hat sich dieses Ereignis herumgesprochen, das sich stets wie eine besinnliche Mischung aus Homecoming und Klassentreffen anfühlt, bei der sich ganz Bremen beseelt in den Armen liegt. Konsequenz: Am Montag verriet der Riemelmeester Malde aka Malte Bettefeld gegenüber nordbuzz: „Die Show ist so gut wie ausverkauft und es gibt nur noch Restkarten. Wir haben tatsächlich gerade noch Gästelistenplätze zum Verkauf freigegeben.“ Das endgültige „rien ne vas plus“ wird demnach für Dienstag, spätestens Mittwoch erwartet.

Das Konzert ist jedoch nicht nur das jährliche Weihnachtskonzert der Penns, es stellt gleichzeitig das Finale der „An de Noordseeküste“-Tour dar, die zuvor Station in den Platt-Hochburgen Hamburg und Leer macht. Der Titel bezieht sich auf die Neuauflage des Klaus-und-Klaus-Klassikers, der nun endlich in norddeutscher Mundart erschien und in Zusammenarbeit mit den Kläusen höchstpersönlich entstand. Erst am 11. November wurde das Stück released. Im nordbuzz-Interview sprach die Band damals über die neue Single und eine mögliche zweite Chance beim Hurricane Festival

Kurz danach legten De Fofftig Penns mit „Günnen“ noch einmal nach – einer für die Dialektro- und Plattstep-Barden ungewohnt entschleunigten Trap-Nummer.

Als Support sind Beat_The_Dancefloor mit von der Partie, die laut Ankündigung für eine „Mischung aus Konzertatmosphäre, einer vor Schweiß triefenden Tanzfläche in deinem Lieblingsclub um 4 Uhr früh und technischer Raffinesse an den Plattentellern und am Schlagwerk“ sorgen.

De Fofftig Penns an de Noordseeküste Tour 2016, Support: Beat_The_Dancefloor
Freitag, 23. Dezember, Kulturzentrum Schlachthof Bremen
Einlass: 19 Uhr

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare