„Schlachthof, sieht aus wie im Hörsaal“

Steifer VWL-Unterricht? Keine Spur! Von Wegen Lisbeth erobern den Schlachthof in Bremen

+
Von Wegen Lisbeth im Schlachthof Bremen

Die Berliner Überflieger Von Wegen Lisbeth waren am Freitag, 20. Oktober, auf ihrer „Hallo Dispo“-Tour zu Gast in Bremen und lieferten einen frenetisch gefeierten Auftritt ab. Der restlos ausverkaufte Schlachthof mit seinen amphitheater-artigen Rängen erinnerte die Band dabei an einen Hörsaal, weswegen sie das Konzert kurzerhand zur VWL-Vorlesung ernannten. Doch die Darbietung wurde alles andere als steifer Frontalunterricht.

Auf einer mit Pflanzen, Flamingos und Schmetterlingen vollgestellten Bühne tummelten sich die fünf sichtlich spielfreudigen Indie-Popper Von Wegen Lisbeth unter großen, leuchtenden VWL-Lettern. In Kombination mit einem von der Support-Band Rikas optimal vorbereiteten, bestens aufgelegten, textsicheren, pogenden, schwofenden, schunkelnden, jungen und hippen Publikum wurde es ein äußerst stimmungsvoller Abend.

Anlass zur derart schweißtreibenden Performance auf der Tribüne und vor der Bühne gab der unverwechselbare Von-Wegen-Lisbeth-Sound, der sich irgendwo zwischen Disco-Funk-Tropical-Indie-Pop bewegt und auch vor Nintendo-, Dubstep-, Off-Beat- und sphärisch-elektrischen Klängen nicht zurückschreckt. Ein unglaublich mitreißender Mix. Stets frei von Allüren, sympathisch und authentisch vorgetragen. Mit charmanten Texten, die den Zeitgeist junger Großstädter zu treffen scheinen.

Von Wegen Lisbeth im Schlachthof Bremen

Bereits nach einer Stunde war die Band jedoch zum Leidwesen der Fans mit ihrem Repertoire am Ende. Auch, weil sie ziemlich zügig durchs Programm führte. „Was sollen wir machen“, hieß es da. „Wir haben doch erst ein Album.“ Zweimal kamen die Fünf trotzdem noch zurück und machten am Ende die 90 Minuten knapp voll. Nächste Woche sind Von Wegen Lisbeth dann Kraftklub-Support in der ÖVB Arena.

Alle Infos zu neuer Musik und die zugehörigen Platten-Kritiken findet Ihr in unserer großen nordbuzz-Übersicht. Schaut einfach mal vorbei.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare