Am Mittwoch, 11. April in der Neustadt

Hier sind „Helgen“: Gebt Euch den heißen Hamburger Indie-Scheiß im Bremer Karton

+
Bei „Gloria“, auf dem „Watt En Schlick“ oder jetzt im „Karton“: Die In-Pop-Band „Helgen“ aus Hamburg zeigt Präsenz.

Am 4. August auf der großen Bühne beim „Watt En Schlick“ Festival, jetzt schon in intimer Club-Atmosphäre im Karton: Die Kulturkraken locken „Helgen“ am Mittwoch, 11. April, aus Hamburg nach Bremen. Nach Support-Gigs für „Gloria“ oder „Die Höchste Eisenbahn“ ist die Indie-Pop-Band nun auf „Halb oder gar nicht“-Tour.

Die drei Hamburger beweisen, dass es deutschsprachigen Indiepop noch immer in charmant und sexy gibt (musikexpress). „Helgen“ nennt sich die Band. Helge, Sänger. Timon, Trommler. Und Niklas am Bass. Nach ihrer „Halb oder gar nicht“ Release-Tour im Oktober 2017 und zahlreichen Auftritten als Vorband für unter anderem „Die Höchste Eisenbahn“ und „Gloria“, starten „Helgen“ im April 2018 den zweiten Tour-Teil, die weder halb noch gar nicht, sondern ziemlich sicher ganz schön gut wird. 

Die drei sind heiß aufs Musikmachen, seit sie sieben sind. Blockflöte, Saxophon und Chitarrone (ja, wirklich) waren die ersten Instrumente. Es ist nicht auszuschließen, dass „Helgen“ auch mit dieser Instrumentenkombi etwas so Smooves, Vielfältiges und Ideengeballtes hinbekommen hätten, wie es ihnen mit dem Debüt-Album „Halb oder gar nicht“ gelungen ist. 60’s und 70’s Trio-Pop mit ner Ladung Psychedelic, geistreich wortwitzigen Texten, einer Menge Herz und mitreißender Spielfreude würde wohl auf der Verpackung stehen, wenn die Jungs im Schaufenster stünden.

Wann: Mittwoch, 11. April, 20 Uhr

Wo: Karton, Am Deich 86, 28199 Bremen 

Wie: 11 Euro VVK zzgl. Geb. im Karton, bei Ear-Schallplatten, Hot Shot Records oder Eventim; 14 Euro AK

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare