Frost am Wochenende

Winter-Wetter in Bremen: Aus Schnee wird Regen - Kälteeinbruch naht

Das Wetter in Bremen und Niedersachsen zeigt sich am Wochenende von seiner winterlichen Seite. Vorsicht, liebe Autofahrer, es kann glatt werden.

Update, 29. Januar, 12.29 Uhr: Nach der kalten Nacht rund um Bremen weicht die dünne Schneedecke dem Regen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Erst am Freitagnachmittag sinken die Temperaturen weiter. Dann kann es zu neuen Schneefällen kommen. In der Nacht zu Samstag können die Schneefälle noch zunehmen, es bleibt den Tag über dauerhaft unter dem Gefrierpunkt. (jdw)

Erstmeldung, 29. Januar, 8.14 Uhr: Bremen - In Bremen und Niedersachsen beginnt der Freitag mit Regen und Schnee. Nördlich von Ostfriesland und Braunschweig ist im Laufe des Tages mit einer bis zu 15 Zentimeter dicken Schneedecke zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen mit. Im südlichen Niedersachsen erwartet der DWD am Freitag überwiegend Regen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die Menschen müssen sich dort auf glatte Straßen einstellen. Die Temperaturen liegen bei maximal vier Grad.

Wetter in Bremen und Niedersachsen: Kälte und nachlassende Schneefälle am Samstag und Sonntag

In der Nacht zu Samstag bleibt es bewölkt. Regen und Schnee lassen laut DWD etwas nach, die Temperaturen sinken auf minus vier bis minus ein Grad. Am Wochenende ist in Niedersachsen und Bremen insgesamt mit etwas weniger Schnee zu rechnen, es bleibt bewölkt.

In Bremen und Niedersachsen kommt am Wochenende der Winter zurück.

Die Temperaturen steigen am Samstag auf maximal null Grad. In der Nacht zu Sonntag kühlt es auf bis zu minus neun Grad ab. Im Tagesverlauf bleibt es am Sonntag wechselnd bewölkt und überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen auf maximal drei Grad. Die Wetter-Aussichten für ihren Ort finden Sie bei nordbuzz.de. (dpa/jdw)

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare