Leicht verletzt

Schwerer Verkehrsunfall in Bremen: Auto überschlägt sich

Bei einem Verkehrsunfall in Bremen hat sich eine Frau mit ihrem Fahrzeug überschlagen. Die Frau kam ins Krankenhaus, am Auto entstand ein Totalschaden.

Bremen-Hemelingen – Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Samstagmorgen, 17. April 2021, im Hemelinger Ortsteil Hastedt ereignet. Wie die Polizei mitteilt, war eine 44-jährige Autofahrerin mit ihrem Opel auf der Hastedter Heerstraße ungterwegs, als sie mit einem anderen Auto zusammenstieß. In Folge des Zusammenstoßes überschlug sich der Opel.

Stadt in Bremen:Bremen
Fläche:325,56 Quadratkilometer
Einwohner:567.559 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte (SPD)

Die 44-Jährige war gegen 08:35 Uhr am Samstagmorgen in Richtung Malerstraße unterwegs, als sie in Höhe der Winkelstraße nach rechts von der Fahrbahn abkam. Wie die Polizei berichtet, touchierte sie dabei ein Verkehrsschild und prallte gegen ein parkendes Fahrzeug. Das Auto wurde durch den Zusammenstoß gegen eine Laterne geschoben. Der Opel überschlug sich, beschädigte einen Metallpoller und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen.

Schwerer Verkehrsunfall in Bremen: Frau kommt mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus

Mehrere Zeugen kümmerten sich umgehend um die 44-jährige Fahrerin und halfen ihr aus dem Wagen. Alarmierte Rettungskräfte versorgten die Frau an der Unfallstelle und brachten sie anschließend mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Bei einem Verkehrsunfall in Bremen-Hemelingen hat sich eine Frau mit ihrem Auto überschlagen. Sie kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Da der Verdacht einer möglichen Beeinflussung durch Medikamente bestand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Sowohl am Opel als auch am Ford entstand Totalschaden. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Maßnahmen sperrten die Einsatzkräfte den Unfallort in beide Fahrtrichtungen.

Die Polizei fertigte eine Strafanzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. Die weiteren Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Polizei Bremen

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare