Beamte im Einsatz

Polizei Bremerhaven: Aufgebrochen, eingebrochen, eingesperrt – das Blaulicht-Wochenende an der Nordsee

Die Nordsee-Metropole Bremerhaven hat ein wildes Wochenende hinter sich. Die Polizei musste unter anderem Teenager jagen und Katzen retten.

  • Teenager knacken Automaten in Bremerhaven-Lehe.
  • Einbrecher verursacht 600 Euro Schaden an Auto – und klaut nur das Parkgeld.
  • Polizei Bremerhaven muss wegen vermisster Katze ausrücken.

Bremerhaven – Auch an diesem Wochenende hatte die Polizei Bremerhaven wieder allerhand zu tun. In drei Pressemeldungen informieren die Beamten über ihre Taten der Tage vom 9. bis zum 11. Oktober. Dabei gingen nur Sachwerte und das Herz einer Katze zu Bruch – vermutlich. In den letzten Wochen in Bremen sah das anders aus, wie nordbuzz.de berichtete. Ganz so brutal wie das Massaker in Hemelingen* oder die Feuer-Serie in der Bremer Neustadt wurde es jedoch nicht.

Stadt in Bremen:Bremerhaven
Fläche:93,8 km²
Bevölkerung:113.634 (2019) Eurostat
Vorwahl:0471

Polizei Bremerhaven: Teenager wollen Automaten in Lehe knacken, einer wird geschnappt

Drei junge Männer sollen versucht haben, einen Automaten in Bremerhaven-Lehe zu knacken. Das berichtet die Polizei Bremerhaven. Nach Angaben der Behörde haben die drei in der Nacht zum Samstag, 10. Oktober, einen Zigarettenautomaten an der Ecke August- und Jacobistraße in Bremerhaven-Lehe aufbrechen wollen. Die drei waren dabei offenbar nicht erfolgreich und wurden sogar bei ihrer Tat beobachtet.

Die Polizei wurde um kurz nach 3 Uhr nachts gerufen. Zeugen teilten ihnen mit, dass drei Personen versucht hatten, den Zigarettenautomaten aufzubrechen. Die Tatverdächtigen seien allerdings weggelaufen, als die Polizei am Tatort erschien. Ein 17-Jähriger konnte in der Nähe gefasst werden. Er bestreitet eine Beteiligung an der Tat laut Angaben der Polizei Bremerhaven. Mehr Schaden richteten Gangster in der Vahr an. Sie knackten einen Geldautomaten in der Berliner Freiheit.

Polizei Bremerhaven: Autobesitzerin muss 600 Euro zahlen – Einbrecher attackierte ihr Auto

Hohe Schäden wurden an einem Auto in Bremerhaven verursacht. Der Wagen einer Frau stand am Sonntagmorgen, 11. Oktober in der Weserstraße in Bremerhaven. Ein Täter hatte die Scheibe des Renaults laut Angaben der Polizei mit einem Stein eingeschlagen. Dort habe er dann das Parkgeld geklaut. Der Besitzerin des Autos entstand durch den Einbruch in ihr Kfz ein Schaden von ungefähr 600 Euro.

In diesem Fall sucht die Polizei Bremerhaven Zeugen. Wer in der Nacht zum Sonntag an der Weserstraße den Täter oder die Tat gesehen hat, kann sich dafür bei der Polizei Bremerhaven unter 0471/953 3321 melden.

Polizei Bremerhaven: Entlaufener Kater gibt sich zu erkennen und wird in Garage entdeckt

Viel Glück hatten die Halter eines Katers in Bremerhaven-Leherheide. Seit Freitag vermisste ein Paar aus der Louise-Schröder-Straße ihren Kater, der nach Angaben der Polizei Bremerhaven nicht mehr nach Hause gekommen war. Auch Nachfragen in der Nachbarschaft hätten zu keinen Ergebnissen geführt. Am Sonntagnachmittag kam dann jedoch die gute Nachricht.

Eine Katze findet zu ihren Besitzern in Bremerhaven zurück. (nordbuzz.de-Montage)

Eine Anwohnerin der Louise-Schröder-Straße hörte laut Polizeiangaben ein „maunzen“ aus einer Garage, die allerdings verschlossen war. Die Tierhalter wurden informiert, konnten die Garage jedoch nicht öffnen. Also wurde die Polizei gerufen.

Anschließend wurde laut Angabe der Polizei Bremerhaven der Nutzer der Garage ermittelt und das Tor geöffnet. Den finalen glücklichen Moment beschreibt die Polizei wie in einem Spielfilm: „[D]er Kater lief sofort in die Arme des glücklichen Paares.“ Auch eine Vermutung über das unglückliche Einsperren haben die Beamten: „Das Tier muss am vergangenen Freitag wohl unbemerkt in die Garage gehuscht sein, als der Besitzer mit seinem Wagen hineinfuhr. Als sich das Tor schloss, war ein Entkommen nicht mehr möglich.“ *kreiszeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Arne Dedert/Julian Stratenschulte/dpa/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare