Dosen und Flaschen sichergestellt

Kontrolle von Shisha-Bars in Mitte und Neustadt: Mehrere Verstöße

+

Eine Gruppe aus Polizei, Zoll, Feuerwehr, Gewerbeamt, Ordnungsamt, Bauamt, Umweltamt und Lebensmittelüberwachung hat fünf Shisha-Bars in Bremen kontrolliert.

Bremen - Die Kontrollen fanden am Donnerstag gegen 17 Uhr in Neustadt und Mitte statt. Unter anderem wurden Verstöße gegen das Pfandrecht festgestellt und mehrere Hundert Getränkeflaschen vernichtet sowie mehr als Tausend Dosen und Flaschen sichergestellt. Das teilt die Polizei mit.

Verderbliche Ware falsch gelagert

Die kontrollierten Bars befinden sich in der Bürgermeister-Smidt-Straße, der Neuenlander- und der Pappelstraße. Neben baurechtlichen Verstößen gab es unter anderem einen Fall des Verdachts der Schwarzarbeit und einen Verstoß gegen das Lebensmittelrecht. Der Besitzer hatte leicht verderbliche Ware falsch gelagert. 

Mehrere Hundert Getränkeflaschen mussten durch die Mitarbeiter vernichtet werden, denn sie waren pfandrechtlich falsch ausgezeichnet. Mehr als tausend Flaschen und Dosen wurden sichergestellt. 

Polizei Bremen stellt Shisha-Tabak sicher

In einem Fall untersagte die Feuerwehr die Nutzung eines Shishakohle-Grills. Insgesamt wurden bei der Kontrollaktion auch mehrere Kilo nicht deklarierter Shisha-Tabak sichergestellt. Ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung wird eingeleitet, berichtet kreiszeitung.de*.

Weitere Nachrichten aus der Region

Auf der A1 bei Bremen ist nach einem Lasterunfall reichlich Joghurt über die Fahrbahn gelaufen.

Bluttat in Göttingen: Mann erschießt Frau auf offener Straße.

In Verden ist ein 14-Jähriger verprügelt worden - nachdem er selbst beleidigt und geschlagen hat.

Tödlicher Unfall auf der A27 zwischen Ihlpohl und Schwanewede: Mann wird von Autos erfasst.

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare