Durchsuchung in Bremen

Kurioser Einsatz in Bremer Innenstadt: Zugedröhnter Mann springt unbekleidet aus dem Fenster

Ein Mann flieht ohne Kleidung vor der Polizei durch den Bremer Park. Zuvor war er aus einem Gebäude gesprungen. Der Einsatz wurde aber noch viel kurioser.

  • Ein Mann springt aus dem Fenster seiner Wohnung aus dem zweiten Stock.
  • Er flieht unbekleidet vor der Polizei.
  • Polizisten finden in der Wohnung unter anderem drei Kilo Drogen.

Bremen - Ein Mann springt aus dem Fenster einer Wohnung in der Innenstadt von Bremen und zieht so am Montagmorgen die Aufmerksamkeit der Polizei Bremen auf sich. Der 37-Jährige musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden, doch das ist noch längst nicht alles bei diesem kuriosen Einsatz.

Stadt: Bremen
Fläche: 325,56 Quadratkilometer
Einwohner:567.559 (Stand: Dezember 2019)
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte

Kurioser Polizeieinsatz in Bremen: Mann flüchtet völlig unbekleidet vor Polizisten in die Wallanlagen

Anwohner der Straße Am Wall in Bremen alarmierten einen Rettungswagen, da ihr Nachbar offensichtlich aus dem Fenster des zweiten Obergeschosses gestürzt war. Als die Polizisten eintrafen, bot sich ihnen ein bizarres Bild, denn als der Unbekannte sie sah, ergriff er im Drogenrausch die Flucht und lief völlig n**kt in die Wallanlagen.

Kurioser Polizeieinsatz in Bremen: Ein unbekleideter Mann springt im Drogenrausch durch ein Fenster.

Die Einsatzkräfte konnten den offensichtlich unter Drogeneinfluss stehenden Mann stellen und Rettungssanitätern übergeben. Doch der Polizeieinsatz war noch nicht beendet. Aus der Wohnung des Mannes nahmen die Ermittler Drogengeruch wahr.

Kurioser Polizeieinsatz in Bremen: Durchsuchung angeordnet - drei Kilo Drogen in Wohnung gefunden

Die 42 Jahre alte Freundin des n**kten Bremers wollte die Polizisten nicht ins Haus lassen, deshalb ordnete die Staatsanwaltschaft eine Durchsuchung an, berichtet die Polizei Bremen. Wie sich herausstellte, hatte die Freundin die Polizisten aus einem bestimmten Grund nicht in der Wohnung haben wollen.

Die Einsatzkräfte fanden und beschlagnahmten Marihuana, kleinere Mengen an Kokain, eine Tasche voller Münzgeld und vieles mehr - insgesamt knapp drei Kilogramm Drogen in der Wohnung in der Innenstadt von Bremen. Die weiteren Ermittlungen, unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, dauern laut Polizei an.

Kuriose Polizeieinsätze in Bremen: Mann löst Großeinsatz an Universität aus

Erst vergangene Woche musste die Polizei Bremen zu einem Großeinsatz an der Uni Bremen ausrücken. Dort hatte sich ein Mann verschanzt. Nun wird wegen Mordversuchs gegen ihn ermittelt.

Sehr kurios war auch ein Polizeieinsatz in Bremen vor einigen Wochen, als sich ein Kalb nach Bremen-Osterholz verirrt hatte, weswegen einige Einsatzkräfte ausrücken und es wieder einfangen mussten.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare