Kollision in Lingen, nordwestlich von Osnabrück

Unfall-Tod: Crash reißt Volvo in Stücke - schlimmer Einsatz für Retter

+
Ein schrecklicher Unfall hat sich in Lingen, nordwestlich von Bremen, ereignet. Dabei wurde ein Volvo völlig zerfetzt und ein junger Mann getötet.

Ein schrecklicher Unfall hat sich in Lingen bei Osnabrück, südwestlich von Bremen, ereignet. Dabei wurde ein Volvo völlig zerfetzt und ein junger Mann getötet.

  • In Lingen gab es einen schrecklichen Unfall
  • Ein Mann ist mit einem Volvo gegen einen Baum gerast und gestorben
  • Ein Volvo wurde bei der Kollision südwestlich von Bremen völlig zerfetzt

Lingen/Bremen - Regelrecht zerfetzt wurde der Volvo eines 23-jährigen Mannes bei einem Unfall in Lingen (Emsland) am Dienstagabend. Der Fahrer wurde in den Überresten seines Volvo eingeklemmt und starb noch vor Ort. Über den schrecklichen Vorfall nahe Osnabrück südwestlich von Bremen, berichtet *nordbuzz.de.

Lingen: Schrecklicher Unfall mit Volvo südwestlich von Bremen

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann gegen 20.55 Uhr mit seinem Volvo im Stadtgebiet von Lingen, südwestlich von Bremen unterwegs, und legte eine riskante Fahrweise an den Tag. Er fuhr deutlich zu schnell und überholte etliche andere Autos. Dann folgte der Unfall: Der 23-Jährige kam nach links von der Straße ab und raste gegen einen Baum. Die heftige Wucht des Aufpralls zerriss den Volvo, das Heck samt Hinterachse blieb an der Straße zurück, während der vordere Teil über einen Graben hinweg auf einen angrenzenden Acker flog. 

Der Fahrer hatte keine Chance, er wurde eingeklemmt erlag in dem völlig deformierten Wrack seinen schweren Verletzungen. Die Polizei sucht die Umgebung mit einer Wärmebildkamera nach einem möglichen weiteren Insassen des Volvo ab. Doch der junge Mann war offenbar alleine unterwegs durch Lingen, südwestlich von Bremen. Dagegen kam es im Landkreis Oldenburg nahe Bremen zum Horror-Unfall, als ein Lkw eine Radfahrerin erwischte und über hundert Meter mitschleifte, wie nordbuzz.de* berichtet.

Volvo bei Unfall in Lingen, südwestlich von Bremen, völlig zerstört

"Das hat einen ordentlichen Knall gegeben", berichtete ein Anwohner nach dem Unfall in Lingen, südwestlich von Bremen. "Das sieht ganz schlimm aus." Der Anblick war wohl auch für die zahlreichen Helfer nicht alltäglich. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften vor Ort, um der Fahrer aus dem Volvo zu bergen. Die Polizei berichtet von einer "umfangreichen Unfallaufnahme". Derweil hat sich der Fahrer eines Audi bei Aurich, nordwestlich von Bremen, beim Überholen verschätzt. Unterdessen stürzte in Bremen ein BMW von der Autobahn A270, wie nordbuzz.de*.

Ein schrecklicher Unfall hat sich in Lingen, nordwestlich von Bremen, ereignet. Dabei wurde ein Volvo völlig zerfetzt und ein junger Mann getötet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Quelle: nordbuzz.de

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion