Schlägerei in Bremen

Polizisten betreten Lokal - eine heftige Attacke folgt sofort

+
Bei der Kontrolle einer Gaststätte in Bremen wurden Polizisten attackiert. 

In Bremen wurden Polizisten während der Kontrolle einer Gaststätte massiv angegriffen. Es folgte ein Sturm auf das Lokal.

  • In Bremen kontrollierten Polizisten eine Gaststätte
  • Die Beamten wurden von mehreren Gästen sofort attackiert
  • Dann brach in Bremen großes Chaos aus

Bremen - Die Kontrolle einer Gaststätte in Bremen-Burglesum ist am Mittwoch (23. Oktober) völlig eskaliert. Es gab mehrere Verletzte und erst mit Verstärkung konnten die Beamten die Situation beruhigen. Über den Angriff berichtet nordbuzz.de*.

Bremen: Kontrolle einer Gaststätte eskaliert - Polizei wird attackiert

Wie die Polizei Bremen berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 22.10 Uhr in einem Lokal am Helsingborger Platz in Burglesum, einem Stadtteil von Bremen. Kaum hatten die Polizisten die Gaststätte betreten, begann die Attacke. Die Anwesenden zeigten sofort aggressives Verhalten, beschimpften die Beamten und starteten einen Angriff.

Durch lautes Grölen riefen die Angreifer Helfer herbei, die dann versuchten, die Gaststätte in Bremen zu stürmen. Die Polizisten fixierten drei der Angreifer am Boden und fesselten sie mit Handschellen. Erst nachdem Unterstützung eingetroffen war, brachten die Beamten die Lage unter Kontrolle. Derweil machte die Polizei auf der Autobahn A1 nahe Hamburg einen schockierenden Fund, als die Beamten ein Auto kontrollierten.

Bremen: Polizisten werden bei Kontrolle von Gaststätte von 29-Jährigem bespuckt

Drei Tatverdächtige im Alter von 29, 32 und 52 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Der 52-Jährige hatte bei der Auseinandersetzung in Bremen Verletzungen erlitten und wurde in einem Krankenhaus behandelt. Dem 29 Jahre alten Angreifer setzten die Polizisten eine Spuckschutzhaube auf, nachdem er sie bespuckt hatte. Auch zwei Einsatzkräfte wurden leicht verletzt. Derweil hat ein Mann in Goslar bei Braunschweig seine Ehefrau mit einem Messer bedroht und Bluttaten angekündigt - Das SEK musste eingreifen. Dagegen kam es während eines Raubüberfalls in Bremen zum Messer-Drama, als ein maskierter Mann auf einen Kiosk-Angestellten einstach. Derweil kam es in einer Kneipe in Bremen zum Blut-Drama, als ein Mann blutüberströmt in dem Lokal zusammenbrach.

Gegen die Tatverdächtigen wurden Strafanzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. "Weitere behördenübergreifende Maßnahmen und Kontrollen, auch bezüglich des Lokalbetreibers, werden folgen", heißt es im Bericht der Polizei zum Angriff in Bremen abschließend. In Goslar bei Braunschweig endete eine Polizeikontrolle derweil harmlos, aber mit einem ungewöhnlichen Anblick. Unterdessen kam es im Landkreis Diepholz nahe Bremen zum Horror-Unfall, als ein BMW von der Fahrbahn abkam - ein junges Paar hatte keine Chance.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion