Bauarbeiten

Hafentunnel Bremerhaven: Über 1000 Baumängel – Eröffnung verzögert sich

Bremerhaven schaut in die Röhre: Wegen Baumängel weigert sich die Bremerhaven den Hafentunnel abzunehmen, sodass sich die Eröffnung bis Sommer 2022 verzögert.

Bremen/Bremerhaven-Leherheide – Was den Berlinern ihr Flughafen ist, könnte in Bremerhaven der Hafentunnel werden: Laut übereinstimmenden Medienberichten wird sich aufgrund gravierender Baumängel die Eröffnung des Hafentunnels in der Seestadt voraussichtlich noch bis Sommer 2022 hinziehen. Eigentlich sollte die Eröffnung im Februar 2022 gefeiert werden.

Stadt in Bremen:Bremerhaven
Fläche:93,82 Quadratkilometer
Einwohner:113.643 (31. Dezember 2019)
Vorwahl:0471
Bürgermeister:Melf Grantz (SPD)

Hafentunnel in Bremerhaven: Mängel im Beton – Leerrohre für Datenleitungen vergessen

Wie „Buten und Binnen“ berichtet, weigert sich derzeit die Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS die bisherigen Arbeiten abzunehmen. Dies wird laut dem Bericht mit weit mehr als 1000 Baumängeln begründet. Offensichtlich gibt es gravierende Mängel – etwa Risse im Beton und ähnliches. Darüber hinaus sollen unter anderem Leerrohre für Datenleitungen vergessen worden sein, die die verbaut wurden, sollen beschädigt sein.

Bremerhavens Bürgermeister Melf Grantz (SPD, links) und der Bremer Ex-Regierungschef Jens Böhrnsen (SPD) bei der Freigabe der Baustelle für den Hafentunnel in Leherheide im November 2013.

Eigentliche hatten die beiden bauausführenden Unternehmen Züblin und Hochtief bereits Anfang März angezeigt, dass der Tunnel abgenommen werden kann, berichtet „Buten un Binnen“. Weiter heißt es in dem Bericht, dass die Abnahme nun im Frühsommer geschehen soll, im Anschluss kann die Technik verbaut werden.

Für den Verkehr könnte demnach der Tunnel im Sommer 2022 freigegeben werden. Eigentlich war geplant, den 1,8 Kilometer langen Tunnel im Februar 2022 freizugeben. Der Tunnel wird – wenn er fertiggestellt ist – den Überseehafen mit den angrenzenden Gewerbegebieten und der Autobahn A27 verbinden. Sollte alles hinhauen, wurde neun Jahre an dem Tunnel gebaut. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Ingo Wagner/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare