Ostern 2021 in der Corona-Pandemie

Bremer Gottesdienste an Ostern: Präsenz oder Remote – das ist möglich

Die Kirchen in Bremen bieten auch im zweiten Corona-Jahr in der Karwoche und zu Ostern 2021 Präsenzgottesdienste an. Es gibt aber auch digitale Angebote.

Bremen – Wer will und einen Platz ergattert, der darf. Wer nicht will, der muss nicht! Die Kirchen – ob evangelisch oder katholisch – sind in der Karwoche und zum Osterfest 2021 in Bremen geöffnet und bieten Präsenzgottesdienste an. Das gaben beide Landeskirchen in den vergangenen Tagen bekannt. Wer an einem Präsenzgottesdienst teilnehmen möchte, der muss sich allerdings zuvor anmelden. In den meisten Fällen kann dies online geschehen, alle bieten aber auch die Möglichkeit der telefonischen Kontaktaufnahme an.

Landeskirche:Bremische Evangelische KircheKatholischer Gemeindeverband in Bremen
Zahl der Mitglieder:180.95579.071
Kirchengemeinden/Pfarrgemeinden:615 (ohne Bremen-Nord)
Leitung:Edda Bosse, Präsidentin des KirchenausschussesPropst Dr. Bernhard Stecker

Bremische Evangelische Kirche: Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie

Mit Ausnahme des Karfreitags, 2. April 2021, bietet die Bremische Evangelische Kirche (BEK) bis Karsamstag, 3. April 2021, jeden Tag um 12:00 Uhr Mittagsgebete im St. Petri Dom in der Innenstadt an. Dabei wird unter anderem der Opfer der Corona-Pandemie gedacht. Aufzeichnungen der Andacht werden im Anschluss auf die Webseite der BEK veröffentlicht. Am Karfreitag selbst wird es einen Radiogottesdienst geben, der ab 10:00 Uhr auf Bremen Zwei übertragen wird.

Im Bremer St. Petri Dom ist der Frühling eingezogen: Rechts in einer Seitenkapelle steht ein kleiner Osterwald mit blühenden Fliederbäumen. Alle Bremerinnen und Bremer sind eingeladen, dort ein selbstgemachtes Osterei anzuhängen. Auch bietet es sich an, in Bremen einen Corona-Schnelltest vor dem Gottesdienstbesuch zu machen, wie kreiszeitung.de* berichtet.

Bremer St. Petri Dom: Ostersonntag wird ein riesiges Osterei zersägt

Der Clou ist aber ein anderthalb Meter hohes, bunt bemaltes Riesen-Osterei, das der Bremer Künstler Thomas Hinte gebaut hat. Es hat einen Schlitz, in den Besucherinnen und Besucher des Doms Hoffnungsbotschaften einwerfen können. Und da gibt es sicher viel, was die Menschen in diesen Zeiten bewegt und was ihnen Mut macht. Am Ostersonntag, 4. April 2021, wird das Osterei im Gottesdienst aufgebrochen. Künstler und Pastor werden selbst mit der Säge Hand anlegen.

Im Bremer St. Petri Dom steht ein riesiges Osterei. Das wird am Ostersonntag per Handsäge geöffnet.

Da sich die Bestimmungen rund um Corona täglich ändern, hat die BEK eine extra Webseite für ihre digitalen Angebote angelegt. Dort finden sich alle Informationen, was wie rund ums Osterfest 2021 angeboten wird. Zusätzlich gibt es Ostersonntag ab 10:30 Uhr einen Gottesdienst als Livestream aus der Waller Kirche. Auch die Friedensgemeinde hat ihre Ostergottesdienste ins Netz verlegt: Der Karfreitagsgottesdienst um 11:00 Uhr und der Familiengottesdienst am Ostersonntag um 11:00 Uhr werden auf Vimeo übertragen.

Kirchengemeinde St. Magni Bremen: Gottesdienste und Orgelmusik auf Youtube

Auch aus der Kirche St. Magni gibt es digitale Gottesdienste und Orgelmusik zur Karwoche auf dem Youtube-Kanal der Gemeinde Kirchengemeinde St. Magni Bremen mit Jürgen Blendermann an der Orgel. Aus der Kirche St. Ansgarii kommt am Ostersonntag um 10:00 Uhr ein Kindergottesdienst.

Wenn alles so bleibt wie es ist, sind maximal 100 Gottesdienst-Besucher zugelassen, aber nur in den großen Kirchen, in denen 100 Leute auf Abstand zusammenkommen können. Die Kapazitäten sind sehr unterschiedlich, manchmal sind es nur 15 oder 25. Es gelten die bewährten Hygienekonzepte, unter anderem Maskenpflicht, Datenerfassung, Schnelltests, Desinfektion, vorherige Anmeldung, kein Gemeindegesang und keine Bläser.

Katholischer Gemeindeverband Bremen: Präsenzgottesdienste und Live-Stream

In den meisten katholischen Kirchengemeinden im Land Bremen wird es an den Kar- und Ostertagen Präsenzgottesdienste geben. Das haben die Pfarrer und Seelsorgerinnen entschieden. Für alle Gottesdienste ist eine Anmeldung erforderlich, es besteht eine Maskenpflicht und es wird keinen Gemeindegesang geben.

Aufgrund der beschränkten Zahl an Kirchenbesuchern mussten einige Kirchengemeinden interessierten Gläubigen bereits Absagen für die Teilnahme am Ostergottesdienst oder an der Karfreitags-Liturgie erteilen.

Katholischer Gemeindeverband Bremen: Schnelltest vor dem Gottesdienstbesuch

Propst Bernhard Stecker rief die Kirchenbesucher ebenso wie die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter eindringlich dazu auf, zuvor Corona-Schnelltests machen zu lassen. Er wies darauf hin, dass es im Falle einer dramatischen Entwicklung der Inzidenzzahlen eine neue Bewertung geben werde. Die Gottesdienste selbst sollen kürzer und schlichter ausfallen als in Zeiten vor Ausbruch der Corona-Pandemie.

In der Gemeinde St. Raphael im Bremer Osten haben die Gremien am Dienstagabend entschieden, keine Präsenzgottesdienste an den Kar- und Ostertagen zu feiern. Von Gründonnerstag bis Ostermontag werden die Gottesdienste aus der St. Antonius-Kirche in Bremen-Osterholz per Livestream im Internet übertragen. Auch in Bremen-Nord wird es einige Livestream-Gottesdienste geben, wie Dechant Holger Baumgard mitteilte. * nordbuzz.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare