Schock in Bremen-Vegesack

Tankstellen-Horror! Frau will Feierabend machen - plötzlich steht ein Mann vor ihr

+
In Bremen-Vegesack erlebte die Mitarbeiterin einer Tankstelle einen Albtraum. Zum Feierabend betrat plötzlich ein Mann den Verkaufsraum - er hatte ein Messer.

In Bremen-Vegesack erlebte die Mitarbeiterin einer Tankstelle einen Albtraum. Zum Feierabend betrat plötzlich ein Mann den Verkaufsraum - er hatte ein Messer.

  • In Bremen-Vegesack kam es zu einem schlimmen Vorfall
  • Die Mitarbeiterin einer Tankstelle wollte gerade Feierabend machen
  • Plötzlich betrat ein Mann den Verkaufsraum und zückte ein Messer

Bremen - Einen wahren Albtraum erlebte die Mitarbeiterin einer Tankstelle in Bremen-Vegesack am Samstagabend. Die Frau wollte grad ihren Arbeitstag beenden, als ein Mann die Tankstelle betrat und Momente des Schreckens für sie begannen. Denn der Unbekannte hatte ein großes Messer dabei. Über den Vorfall in Bremen-Vegesack berichtet *nordbuzz.de.

Bremen-Vegesack: Tankstellen-Mitarbeiterin will Feierabend machen - dann beginnt der Albtraum

Laut Polizei begann der Horror für die 30 Jahre alte Frau gegen 22 Uhr. Gerade wollte sie Feierabend machen und die Tankstelle an der Hammersbecker Straße in Bremen-Vegesack verlassen, als der Mann den Verkaufsraum betrat. Es folgte Minuten der Angst und ein wahrer Albtraum für die Mitarbeiterin der Tankstelle. Der Unbekannte zückte ein Messer mit einer rund 15 Zentimeter langen klinge und forderte die Frau auf, ihm Geld aus der Kasse zu geben. Die 30-Jährige folgte den Anweisungen des bewaffneten Räubers und tat, was er verlangte. Nachdem er das Geld erhalten hatte, flüchtete der Räuber aus der Tankstelle in Richtung Aumunder Feldstraße in Bremen-Vegesack. Derweil kam es vor einem Rewe-Supermarkt in Hamburg zur Messer-Attacke, als ein Streit zwischen zwei Männern eskalierte.

Bremen-Vegesack: Polizei sucht Tankstellenräuber

Der mit dem Messer bewaffnete Mann soll von dünner Statur und etwa 1,60 Meter groß sein. Laut der Mitteilung der Polizei Bremen hat er auffällig dicke Augenbrauen. Bekleidet war er mit einer schwarzen Winterjacke mit Kapuze und einer blauen Hose. Außerdem trug er weiße Turnschuhe, vermutlich der Marke Nike. Seinen Mund hatte der Räuber mit einem oliv-grünen Schal bedeckt. Er soll fließend Deutsch gesprochen und graue Arbeitshandschuhe getragen haben. Die Polizei Bremen bittet Zeugen, die in der Nähe der Tankstelle an der Hammersbecker Straße in Bremen-Vegesack verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0421/3623888 zu melden. Unterdessen kam es in Bremen zu einer Messer-Attacke. Der Angriff kam aus dem Nichts. In Bremen kam es zum dreisten Diebstahl, als eine als neue Nachbarin getarnte Frau einen Rentner ausraubte. Derweil hat ein verdächtiger Gegenstand für einen Schock am Hauptbahnhof in Bremen gesorgt. Ein Mann ist ausgerastet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Quelle: nordbuzz.de

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion