Horror-Crash bei Aurich

Unfall-Tod: Ford überschlägt sich - dann wissen alle Retter, wer im Auto war

+
Ein entsetzlicher Unfall hat sich in Aurich, nordwestlich von Bremen, ereignet. Eine Frau hat sich mit ihrem Ford mehrfach überschlagen. Sie hatte keine Chance.

In Aurich nahe Bremen kam es zu einem schweren Unfall. Ein Ford überschlug sich in Niedersachsen. Kurz darauf wussten alle Retter, wer im Auto war.

  • In Aurich kam es zu einem schrecklichen Unfall
  • Eine Frau kam westlich von Bremen mit ihrem Ford von der Fahrbahn ab
  • Das Auto überschlug sich mehrfach und rammte etliche Bäume

Aurich - Den Rettern bot sich gleich am nebeligen Neujahrsmorgen ein entsetzlicher Anblick: In Aurich nahe Bremen ist eine Frau mit ihrem Ford verunglückt und hat dabei so massive Verletzungen erlitten, dass sie noch vor Ort daran starb. Das Auto wurde bei dem tödlichen Unfall komplett zerstört, wie nordbuzz.de* berichtet.

Bremen: Frau stirbt bei schrecklichem Unfall bei Aurich

Die 29 Jahre alte Frau war am Neujahrsmorgen gegen 7.30 Uhr mit ihrem Ford bei Aurich unweit von Bremen unterwegs, als sie auf der mit gefrorenem Nebel überzogenen Straße ins Schleudern geriet, berichtet die Polizei. Sie kam in einer leichten Rechtskurve von der rutschigen Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Das Auto überschlug sich dort mehrfach, rammte mehrere Bäume und kam schließlich auf den Rädern wieder zum Stehen. Derweil kam es in Braunschweig zur Unfall-Tragödie, als ein kleiner Junge von einer Straßenbahn überrollt wurde.

Der Ford wurde bei dem Unfall bei Aurich, westlich von Bremen, völlig zerstört. Die Front und die Fahrerseite wurden zerfetzt, das Dach abgerissen und die Frau aus dem Auto geschleudert. Dabei erlitt die 29-jährige Fahrerin des Ford massive Verletzungen, denen sie noch an der Unfallstelle erlag. Sie wurde so schwer verletzt, dass die Einsatzkräfte die Leiche zunächst weder identifizieren, noch ihr Geschlecht bestimmen konnten. Nach dem schrecklichen Unfall in Aurich nahe Bremen trauert auf "Bauer sucht Frau"-Landwirt Thomas um das Opfer, wie extratipp.de* berichtet. Derweil kam es nahe Bremen zu einem weiteren schrecklichen Unfall, als ein Fußgänger von einem VW Polo erfasst und dabei tödlich verletzt wurde. Währenddessen ereignete sich in Bremen ein Überfall-Drama. Ein Mann überfiel einen Discounter, eine Mitarbeiterin wehrte sich jedoch.

Bremen: Feuerwehr sucht nach Unfall bei Aurich mit Drohne nach Verletzten

Die Feuerwehr suchte die Unfallstelle bei Aurich nahe Bremen mit einer Drohne ab, um zu prüfen, ob noch jemand in dem Ford gesessen hatte, als es zum Unfall kam. Allerdings fanden die Retter keine weiteren Personen. Ob die glatte Fahrbahn die Unfallursache war, ist nicht bekannt. Ein weiterer Unfall ereignet sich nahe Bremen, als eine Peugot-Fahrerin einen Tanklaster rammte und mit ihrem Auto und hundert Meter über die Fahrbahn schleuderte. Derweil hat sich auf der Autobahn A29 bei Oldenburg, unweit von Bremen, ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Autos schleuderten über die Fahrbahn.

Quelle: Nordbuzz.de

*nordbuzz.de und extratipp.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion