Drama in Niedersachsen

Feuer-Tragödie! Lkw steht auf Autobahn A1 plötzlich in Flammen

+
Ein Lkw geriet während der Fahrt auf der Autobahn A1 zwischen Bremen und Hamburg in Vollbrand.

Ein Lkw war auf der Autobahn A1 zwischen Bremen und Hamburg unterwegs. Plötzlich stand das Fahrzeug, der mit Metallschrott beladen war, in Flammen.

  • Ein Lkw war auf der Autobahn A1 zwischen Bremen und Hamburg unterwegs
  • Das tonnenschwere Fahrzeug hatte Metallschrott geladen
  • Plötzlich stand der Lkw auf Höhe Bockel in Niedersachsen in Flammen

Bremen/Hamburg - Auf der Autobahn A1 kam es am Dienstag (26. November 2019) zu einem dramatischen Vorfall. Ein mit 20 Tonnen Metallschrott beladener Lkw war auf der so genannten Hansalinie unterwegs. Als Hansalinie wird der stark befahrene Abschnitt der Autobahn A1 zwischen dem Ruhrgebiet und Lübeck bezeichnet. Zwischen Bremen und Hamburg kam es schließlich zum Feuer-Schock. Der Lkw geriet auf Höhe Bockel in Niedersachsen plötzlich in Flammen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Bremen/Hamburg: Lkw fährt über Autobahn A1 - plötzlich steht das Fahrzeug in Flammen

Am Dienstagvormittag war es gegen 11 Uhr zu dem Feuer-Schock auf der Autobahn A1 gekommen. Der Lkw-Fahrer hatte ein Feuer an seinem Fahrzeug bemerkt und lenkte den Sattelzug in der Folge auf den Seitenstreifen. Anschließend konnte der 69-Jährige seinen Lkw unversehrt verlassen und einen Notruf absetzen. Ein Reifen hatte offenbar Feuer gefangen, durch die Rotation wurde schließlich auch die Zugmaschine des Lkw in Brand gesetzt. Als die Feuerwehr an der Unglücksstelle zwischen Bremen und Hamburg eintraf, stand das Fahrzeug bereits vollständig in Flammen. Auch der mit 20 Tonnen Metallschrott beladene Auflieger des Lkw hatte auf der Autobahn A1 in Niedersachsen Feuer gefangen.

Bremen/Hamburg: Lkw-Fahrer bemerkt Feuer - kurz darauf steht Fahrzeug auf A1 in Flammen

Die Feuerwehr rückte mit insgesamt 50 Kräften zur Unglücksstelle auf der Autobahn A1 in Niedersachsen aus. Waren zunächst nur die Feuerwehren aus Hassendorf und Sottrum ausgerückt, ließ der Einsatzleiter wenig später auch die Tanklöschfahrzeuge aus Hellwege, Elsdorf und Hetzwege heranführen, teilte die Feuerwehr Sottrum mit. Durch die Rauch- und Dampfentwicklung infolge des in Flammen stehenden Lkw's war die Sicht zwischen Bremen und Hamburg stark eingeschränkt. Unterdessen kam es in Hamburg zum Horror-Unfall auf der Autobahn A1.

Die Polizei entschied sich daher, die Autobahn A1 zwischen Bockel und Stuckenborstel voll zu sperren. Während die Fahrtrichtung der Autobahn A1 nach Bremen schnell wieder freigegeben werde, dauerte die Sperrung der Fahrtrichtung nach Hamburg bis in den Nachmittag hinein. Der Lkw wurde durch die Flammen vollständig zerstört, die Ermittlungen zum Feuer-Schock in Niedersachsen der Polizei dauern an. Unterdessen kam es im Landkreis Oldenburg nahe Bremen zum Horror-Unfall, als ein Lkw eine Radfahrerin erfasste und über hundert Meter mitschleifte. Derweil krachten auf der Autobahn A1 nahe Bremen sechs Autos ineinander, unter den Verletzten ist auch eine schwangere Frau.

Stau umfahren oder nicht? - Tipps für Autofahrer

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare