Auf der A1 bei Bremen

Feuer-Albtraum! BMW geht auf Autobahn plötzlich in Flammen auf

Auf der A1 bei Bremen ging ein BMW bei voller Fahrt auf der Autobahn in Flammen auf. Es kam zum Feuer-Schock in Niedersachsen.

  • Auf der A1 bei Bremen ereignete sich ein Feuer-Schock
  • Ein BMW ging während voller Fahrt auf der Autobahn in Niedersachsen in Flammen auf
  • Es kam zum Horror-Szenario für den Fahrer und seine Beifahrerin

Bremen - Zu einem Feuer-Schock kam es am Sonntag, 27. Oktober, gegen 9.30 Uhr auf der A1 bei Bremen. Während der Fahrt auf der Autobahn ging ein BMW plötzlich in Flammen auf. Wie nordbuzz.de* berichtet, kam es für den Fahrer und seine Beifahrerin zum Horror-Szenario auf der Autobahn in Niedersachsen.

A1 bei Bremen: BMW geht während voller Fahrt auf Autobahn in Flammen auf

Nach Angaben von Nonstopnews waren der Fahrer des BMW und seine Beifahrerin auf der dreispurigen A1 bei Bremen unterwegs, als es plötzlich zum Feuer-Schock kam. Bei voller Fahrt auf der Autobahn bemerkte der Fahrer ganz unvermittelt eine Rauchentwicklung. Nur kurze Zeit später schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum des PKW und das Horror-Szenario im Landkreis Diepholz in Niedersachsen nahm seinen Lauf.

A1 bei Bremen: Feuer-Schock auf Autobahn in Niedersachsen - BMW fängt Feuer

Glücklicherweise schaffte es der Fahrer den BMW auf der A1 bei Bremen zwischen dem Dreieck Stuhr und Brinkum zum Stehen zu bringen und gemeinsam mit seiner Beifahrerin den brennenden PKW rechtzeitig zu verlassen. Die beiden retteten sich hinter die Schutzplanke der Autobahn und alarmierten die Feuerwehr. Die eintreffenden Rettungskräfte musste für die Löscharbeiten nach dem Feuer-Schock zwei der drei Fahrspuren der A1 sperren. Dagegen kam es während einesRaubüberfalls in Bremen zum Messer-Drama, als ein maskierter Mann auf einen Kiosk-Angestellten einstach. Derweil machte die Polizei auf der Autobahn A1 nahe Hamburg einen schockierenden Fund, als die Beamten ein Auto kontrollierten.

A1 bei Bremen: Brennender BMW sorgt für Sperrung und Stau auf Autobahn 

Um den mittlerweile lichterloh in Flammen stehenden BMW auf der Autobahn bei Bremen löschen zu können, musste auch Löschschaum eingesetzt werden. Derzeit wird von einem technischen Defekt als Ursache für den Feuer-Schock in Niedersachsen ausgegangen. An dem BMW entstand ein Totalschaden. Durch die Sperrung der Fahrstreifen entstand ein Rückstau bis zum Dreieck Stuhr. Auch in Dötlingen bei Oldenburg kam es zum Horror-Unfall, als ein Audi an einem Baum zerschellte - die Insassen wurden aus dem Auto geschleudert. In Japan brannte die Historische Burg Shuri nieder, die zum Weltkulturerbe gehört. Derweil kam es in einer Kneipe in Bremen zum Blut-Drama, als ein Mann blutüberströmt in dem Lokal zusammenbrach.

Horror-Szenario auf der A1 bei Bremen: Ein BMW ging bei voller Fahrt auf der Autobahn in Flammen auf und es kam zum Feuer-Schock

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Nonstopnews

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion