Feuerwehr im Einsatz

Pferd rutscht in Graben und steckt bis zum Hals im Schlamm fest

+
Das Pferd blieb unverletzt.

Ein 13 Jahre altes Pferd hat in Bremerhaven die Kontrolle verloren, ist in einen Graben gerutscht und dabei steckengeblieben. Das Pferd steckte bis zum Hals im Schlamm fest und musste von der Feuerwehr befreit werden

Bremerhaven - Das Tier konnte sich am Montag aus dem Graben in Höhe der Straße Brookackerweg in Bremerhaven nicht mehr eigenständig befreien. Die Besitzerin alarmierte gegen 18 Uhr die Feuerwehr, rief einen Tierarzt sowie einen Bekannten mit einem Traktor. Das teilt die Feuerwehr mit.

Pferd bleibt unverletzt

Nach enger Absprache zwischen den Helfern und dem Tierarzt wurde das Pferd mit einem Tierrettungsgeschirr und dem Traktor aus der misslichen Notlage befreit. Das Pferd blieb unverletzt und wurde seiner Besitzerin übergeben. Insgesamt waren acht Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven am Einsatz beteiligt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare