Zoo schließt

Ausgangssperre in Bremerhaven: Polizei zieht Bilanz nach erster Nacht

Corona-Ausgangssperre: Die Polizei Bremerhaven äußerte sich zur ersten Nacht mit den geltenden Corona-Bestimmungen. Der Zoo zieht ebenfalls die Notbremse.

Update vom Dienstag, 30. März 2021, 09:50 Uhr: Bremen/Bremerhaven – Die Polizei in Bremerhaven meldet eine ruhige erste Nacht in Zusammenhang mit der seit Dienstagmorgen, 30. März 2021, 0:00 Uhr geltenden Ausgangssperre. Es sei nur stichprobenartig kontrolliert worden, berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Die meisten Menschen auf der Straße seien auf dem Weg zur Arbeit gewesen, heißt es aus der Seestadt.

Coronavirus in Zahlen im Land Bremen:Stand: 29. März, 16 Uhr. Quelle: Senatspressestelle
Aktive Corona-Infektionen:1.473 (-115 innerhalb von 24 Stunden)
Coronafälle insgesamt:20.711 (+72)
Genesene Personen:18.834 (+182)
Gestorbene mit Corona-Infektionen:404 (+2)
7-Tage-Inzidenz:114,2 (Bremen) / 264,9 (Bremerhaven)

Regelung gekippt: Ausgangssperre in Bremerhaven gilt schon eine Nacht früher

Der Magistrat der Stadt Bremerhaven hatte am Montagabend um kurz vor 18 Uhr noch die Regelung gekippt, dass die Ausgangssperre ab Mittwochmorgen, 31. März 2021, 0:00 Uhr gelte und sie um 24 Stunden vorgezogen. Seit Dienstag, 30. März 2021, gilt sie bis zum 18. April 2021, jeweils von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr am nächsten Morgen. Bremerhavener Bürgerinnen und Bürger dürfen dann nur in besonderen Ausnahmefällen ihre Wohnung verlassen. Notwendige Spaziergänge mit dem Hund, der direkte Arbeitsweg oder die Arbeit selbst seien natürlich weiterhin möglich, schreibt die Pressestelle der Stadt in einer Mitteilung.

Der Schritt zur Ausgangssperre in der Seestadt sei unausweichlich geworden, wird Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) darin zitiert. Der Magistrat hatte am vergangenen Mittwoch vorsorglich beschlossen, dass eine Ausgangsbeschränkung für das gesamte Stadtgebiet gelten wird, falls der Inzidenzwert in der Stadtgemeinde Bremerhaven über dem Wert von 200 liegen sollte und sich dieser Trend verstetigt. Am Montag, 29. März 2021, lag der Inzidenzwert in Bremerhaven bei 264,9.

Corona in Bremerhaven: Zoo am Meer schließt ab Donnerstag seine Pforten

Dies war bereits seit der vergangenen Woche absehbar. „Der Trend verfestigt sich und es ist absehbar, dass der Inzidenzwert auch in den kommenden Tagen den Wert von 200 überschreiten wird. Es sind daher weitere Maßnahmen zu treffen, um das Infektionsgeschehen in Bremerhaven wieder in den Griff zu bekommen“, so Grantz. Alles geschehe zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger.

Ab dem kommenden Donnerstag, 1. April 2021, schließt Bremerhaven auch seinen Zoo am Meer. Diese Regelung gilt zunächst auch bis zum 18. April. Die ursprüngliche Idee, Besucher mit negativen Schnelltests zuzulassen, lasse sich nicht verwirklichen, teilte Zoodirektorin Heike Kück am Dienstag, 30. März 2021, mit.

Ausgangssperre in Bremerhaven: Ausgangsverbot mit sofortiger Wirkung

Update vom Montag, 29. März 2021, 17:49 Uhr: Bremen/Bremerhaven – In der Stadt Bremerhaven gilt nun doch schon einen Tag früher eine Ausgangssperre. Ab Dienstag, 30. März 2021, greift ab 0:00 Uhr – also in der Nacht von Montag auf Dienstag – ein Ausgangsverbot. In der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 05:00 Uhr dürfen Bürgerinnen und Bürger nur noch mit einem wichtigen Grund das Haus verlassen. Als wichtiger Grund gilt etwa der Weg zur Arbeit. Dies gilt bis einschließlich 18. April 2021.

Zudem hat ab sofort die Bibliothek auch geschlossen. Wie der Magistrat mitteilt, schließt die Stadtbibliothek, einschließlich der Zweigstelle in Leherheide, ab Dienstag, 30. März 2021, bis voraussichtlich zum 18. April 2021.

Corona in Bremerhaven: Ausgangssperre droht ab Mitte der Woche

Erstmeldung vom Montag, 29. März 2021, 17:07 Uhr: Bremen/Bremerhaven – Seit Wochen kennt der Sieben-Tage-Inzidenzwert – also die Zahl an Infektionen in Bezug auf 100.000 Einwohner – in Bremerhaven nur noch die eine Richtung: nach oben! Aktuell beträgt der Inzidenzwert am Montag, 29. März 2021, in Bremerhaven nach Angaben der Stadt 260,5. Laut Robert-Koch-Institut lag er am Montag bei 246,4. Wenn der Wert laut RKI drei Tage hintereinander über 200 liegt, droht in der Seestadt eine Ausgangssperre. nordbuzz.de weiß, wann es in Bremerhaven zur Ausgangssperre kommen könnte.

Dieser Wert wäre am kommenden Dienstag, 30. März 2021, zum dritten Mal in Folge erreicht, wenn sich der Trend weiter fortsetzt. Trotzdem: Die Stadt Bremerhaven wollte das Verhängen einer Ausgangssperre auf Nachfrage von nordbuzz.de am Montag, 29. März 2021, weder bestätigen noch dementieren. „Eine Ausgangssperre wird voraussichtlich spätestens ab Mittwoch um 0 Uhr erfolgen. Weitere Details kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nennen“, erklärte Bremerhavens Stadtsprecher Stefan Zimders auf Nachfrage.

Somit droht Bremerhaven, dass in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ab Mitternacht eine Ausgangssperre in Kraft tritt. Auch in Niedersachsen gibt es bereits Ausgangssperren, vermeldet kreiszeitung.de*. In Hamburg wird derzeit ebenfalls diskutiert, ob eine nächtliche Ausgangssperre kommen soll. Darüber berichtet 24hamburg.de*.

Corona in Bremerhaven: Oberbürgermeister Grantz kündigt Ausgangssperre von 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr an

Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) hatte eine Ausgangssperre in Bremerhaven bereits während der Magistratssitzung vergangenen Mittwoch, 24. März 2021, verkündet. „Sollte das Infektionsgeschehen zunehmen und der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen in der Stadtgemeinde Bremerhaven laut Veröffentlichungen des Robert Koch-Instituts über dem Wert von 200 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb von sieben Tagen liegen, gibt es eine Ausgangssperre für das gesamte Stadtgebiet von 22:00 bis 5:00 Uhr“, so der OB. Unabhängig davon, gelten weitere Corona-Regeln im Land Bremen.

Für Tagestouristen soll Bremerhaven hingegen geöffnet bleiben, wie Stadtsprecher Volker Heigenmooser in der vergangenen Woche sagte:  „Sie können am Deich entlang gehen, Picknick machen und Schiffe gucken.“

Doch nicht nur das: Besucher können sich sogar extra viel Zeit einplanen, denn trotz Oster-Lockdowns und Notbremse wird der Zoo am Meer geöffnet sein. Die einzige Voraussetzung sind eine vorherige Anmeldung als Zoo-Besucher und ein negativer Schnelltest. * nordbuzz.de, kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © IMAGO / blickwinkel, IMAGO / imagebroker & Ingo Wagner/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare