Neue Regeln

Corona in Bremen: Senat beschließt Freiheiten für Geimpfte und Genesene

Geimpfte und von Corona genesene Personen sollen in Bremen wie negativ getestete Menschen behandelt werden. Bereits ab dem Wochenende könnten die Regeln gelten.

Berlin/Bremen – Vollständig Geimpfte und auch von Corona Genesene sollen so schnell wie möglich negativ Getesteten gleichgestellt werden. Das hat die GroKo am Dienstag, 4. Mai 2021, in Berlin beschlossen. Geht es nach den Wünschen der Bundesregierung, soll das Vorhaben – das als Verordnung ins Bundes-Infektionsschutzgesetz aufgenommen werden soll und zur schnelleren Bearbeitung am Dienstag an ein fachfremdes Gesetz angehangen wurde – bereits zum Wochenende in Kraft treten.

Coronavirus in Zahlen im Land Bremen:Stand: 3. Mai 2021, 16 Uhr. Quelle: Senatspressestelle
Aktive Corona-Infektionen:1.595 (-407 innerhalb von 24 Stunden)
Coronafälle insgesamt:25.482 (+48)
Genesene Personen:23.434 (+455)
Gestorbene mit Corona-Infektionen:453 (+0)
7-Tage-Inzidenz:120,2 (Bremen) / 129,4 (Bremerhaven)

Dafür setzt man in Berlin alle Hebel in Bewegung. Doch einige Bundesländer wollen nicht auf die Vorgabe aus Berlin warten und setzen den Beschluss einfach schon um. Bremen gehört auch dazu! Dabei war Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) in der vergangenen Woche noch zwiegespalten.

Freiheiten für Geimpfte: Lockerungen in Bremen könnten schon am Freitag in Kraft treten

Nach Niedersachsen, das bereits Lockerungen für Genesene und Geimpfte ab Montag angekündigt hat*, zieht jetzt auch das Land Bremen nach und verspricht weitreichende Freiheiten für Geimpfte und Genesene. Derzeit sind die Einschränkungen in der Bundes-Notbremse verankert, die kürzlich durch den Bundestag und Bundesrat beschlossen wurde.

Zur Grunde liegt den Lockerungen für Bremen ein Senatsbeschluss von Dienstag, 4. Mai 2021. Als Genesene gelten Personen, deren Corona-Infektion weniger als sechs Monate zurückliegt. Vollständig geimpft ist, wer bereits die zweite Impfung erhalten hat und diese 14 Tage zurückliegt.

Für geimpfte Personen könnte es nach dem Bremer Senatsbeschluss und dem Willen von Bürgermeister Andreas Bovenschulte bald Erleichterungen geben. (nordbuzz.de-Montage)

Sollte sich die Bremische Bürgerschaft noch in dieser Woche mit der Regelung beschäftigen und bestätigen, könnten die neuen Freiheiten für Geimpfte und Genesene bereits ab Freitag, 7. Mai 2021, gelten.

Unter anderem sollen dann Geimpfte und Genesene ohne vorherigen Test in Geschäfte, Zoos oder zum Friseur gehen dürfen. Auch sollen die Kontaktbeschränkungen und die Ausgangssperre gelockert oder aufgehoben werden, berichtet die „Bild“-Zeitung in ihrer Online-Ausgabe. Noch nicht klar ist, wie mit der Testpflicht in Unternehmen umgegangen wird.

Mehr Rechte für Genesene und Geimpfte: Keine Quarantäne und keine Ausgangssperre mehr

Wer von einer Reise aus einem Risikogebiet zurückkommt, soll dann auch nicht mehr in Quarantäne kommen. Ausgenommen davon sind Einreisen aus einem Virusvarianten-Gebiet. Die Abstandregeln und das Tragen einer Maske soll allerdings nicht entfallen. Wie genau überprüft werden soll, wer geimpft ist und wer nicht, steht momentan noch in den Sternen. Im Gespräch ist etwa ein digitaler Impfausweis. * nordbuzz.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Michael Weber/IMAGO & Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare