Schwerer Unfall

Illegales Straßenrennen in Bremerhaven: Audi rast gegen Laterne

Ein Polizist steht mit einer Maschinenpistole im Vordergrund bei einer Polizeikontrolle. Im Hintergrund sind verschwommen mehrere Autos zu sehen.
+
Bei einem illegalen Straßenrennen in Bremerhaven stellte die Polizei Sonntagabend zwei Fahrzeuge und Führerscheine sicher. (nordbuzz.de-Symbolfoto)

Mercedes- und Audifahrer heizen am Sonntagabend, 7. März 2021, in einem illegalen Straßenrennen in Bremerhaven durch die Stadt. Zwei Menschen erleiden Verletzungen.

Bremerhaven – Sie lernen es einfach nicht! Zwei junge Männer haben sich am Sonntagabend, 7. März 2021, gegen 20:45 Uhr ein illegales Straßenrennen auf der Stresemannstraße in Bremerhaven geliefert. Am Ende stehen zwei Verletzte, eingezogene Führerscheine und ein völlig geschrotteter Audi, heißt es in der Mitteilung der Polizei Bremerhaven. Mit an dem Rennen beteiligt war noch ein Mercedes. Erst Anfang März hatten sich bei einem Straßenrennen in Osnabrück zwei Personen verletzt, ein Audi fing dabei Feuer, berichtet kreiszeitung.de*.

Straßenrennen in Bremerhaven: Audifahrer verliert Kontrolle

Die beiden Autofahrer waren mit hoher Geschwindigkeit mit ihren PS-Boliden Richtung Innenstadt unterwegs und bedrängten dabei andere Verkehrsteilnehmer, als der Fahrer des Audis in einer Linkskurve auf nasser Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Wie die Beamten der Polizei Bremerhaven mitteilten, schleuderte der Audi aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit über den dortigen Radweg und Bürgersteig, rutschte an einer Ampel vorbei und knallte frontal gegen einen Laternenmast.

Straßenrennen in Bremerhaven: Polizei beschlagnahmt Führerscheine

Der 19-jährige Fahranfänger wurde dabei verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein 18-jähriger Beifahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Die Polizei sperrte den Unfallort auf der Stresemannstraße voll für den Verkehr ab. Nach den Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen konnte die Straße gegen 22:30 Uhr wieder freigegeben werden.

Nach dem Unfall war der Audi nicht mehr zu gebrauchen: Das Fahrzeug hat einen Totalschaden. Beide beteiligten Fahrzeuge wurden von den Beamten noch vor Ort sichergestellt. Die Führerscheine des Audi-Fahrers und des beteiligten Mercedes-Fahrers (29) wurden zur Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt. Die Schadenssumme beläuft sich auf annähernd 30.000 Euro, teilen die Bremerhavener Beamten mit. * nordbuzz.de und kreiszeitung.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare