Beamte fordern Unterstützung an

Tierischer Einsatz in Bremerhaven: Schwanen-Gruppe geht auf Polizeibeamte los

Die Polizei in Bremerhaven hatte es jetzt mit einer aggressiven Schwanen-Familie zu tun. Doch dann kam der Sinneswandel.

  • Eine Schwanen-Familie wanderte auf der Cherbourger Straße in Bremerhaven stadteinwärts.
  • Zunächst wehren sich die Schwäne aggressiv gegen die Polizei.
  • Dann drehen sie von selbst ab und laufen Richtung Auesee.

Bremerhaven - Auf die Polizisten des Reviers Leherheide in Bremerhaven wartete am Sonntag, 9. August, eine ganz besondere Herausforderung. Eine große Schwanen-Familie hatte sich am frühen Morgen auf die Fahrbahn der Cherbourger Straße verirrt und wanderte stadteinwärts.

Stadt:Bremerhaven
Fläche: 93,82 Quadratkilometer
Einwohner:113.643 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:0471

Polizei-Einsatz in Bremerhaven: Schwanen verteidigen aggressiv eigenen Nachwuchs

Besorgte Autofahrer alarmierten daraufhin die Polizei Bremerhaven. Die Beamten waren schnell vor Ort und stellten gleich fest, dass ihnen mit einer Schwanen-Großfamilie keine leichte Aufgabe bevorstand. Bei dem ungeplanten Stopp auf der Straße beschützten die zwei Alttiere ihren Schwanen-Nachwuchs und wendeten sich aggressiv gegen die Polizei.

Eine Schwanen-Familie wehrte sich in Bremerhaven gegen die alarmierte Polizei.

So war es zunächst nicht möglich, die an sich eleganten Tiere mal eben von der Fahrbahn zu treiben und die Beamten forderten Unterstützung aus Bremerhaven an. Das Erwachsenen-Paar ahnte wohl, dass sie bald in Unterzahl sein würden. Plötzlich liefen die beiden Schwäne selbstständig voran und die acht Jungtiere reihten sich ein.

Die komplette Schwanen-Familie wanderte in Richtung Auesee und bog von der Straße ins Unterholz von Bremerhaven ab. Die Polizei beobachtete die Höckerschwäne auf ihrem Weg noch eine Zeit lang und vergewisserte sich, dass eine Gefahr für sie und andere ausgeschlossen werden konnte. Dann konnten die Beamten diesen kuriose Einsatz beenden.

Polizei-Einsatz in Bremerhaven: Schwäne sorgen auch in Hamburg für Polizeieinsatz

Eigentlich halten sich Höckerschwäne nicht auf Straßen, sondern bevorzugt in Seen, Park- und Fischteichen auf. Sie gehören in Deutschland zu den jagdbaren Tierarten, sodass jedes Jahr mehrere Tausend Schwäne geschossen werden. In Hamburg hat der Höckerschwan eine besondere Stellung, dort schwimmen viele Tiere auf der Alster und werden von Touristen bewundert.

Doch auch hier sorgen die berüchtigten Alsterschwäne für Probleme. Immer mal wieder kommt es zu dramatischen Vorfällen mit den Tieren, wie nordbuzz.de* berichtet. An der Ostsee haben Urlauber zurzeit mit einem ganz anderen Tier zu kämpfen, wie 24hamburg.de* berichtet. // *nordbuzz.de und 24hamburg.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Polizei Bremerhaven

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare