Polizei stellt Waffen sicher

Mit krasser Gewalt zum Parkplatz: Streit in Bremen eskaliert völlig

Der Streit zwischen zwei Männern um einen Parkplatz ist am Donnerstag in Bremen-Huchting völlig eskaliert. Nachdem es nicht beim Schmeißen eines Eises bleibt, greift die Polizei ein und stellt mehrere Waffen sicher.

  • Zwei Männer gingen in Bremen-Huchting mit Waffen aufeinander los.
  • Bei dem Streit ging es um das Parken auf einem Eltern-Kind-Parkplatz.
  • Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Bremen-Huchting - Als wäre die Parksituation in Bremen nicht ohnehin schon ein brennendes Thema, bei dem es leicht zu Auseinandersetzungen kommen kann: Am Donnerstagabend eskalierte ein Streit um einen Parkplatz in Bremen-Huchting so richtig. Die Szene beginnt mit einem 38-Jährigen und seinem Range Rover, der gegen 22 Uhr auf einem Eltern-Kind-Parkplatz eines Einzelhandelsgeschäfts in der Alten Heerstraße geparkt wird. Der Vorfall endet mit der Polizei, Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und einem möglichen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Stadtteil:Huchting
Einwohner:30.340
Ortsteile:Mittelshuchting, Sodenmatt, Kirchhuchting, Grolland
Stadtbezirk:Süd
Ortsamt:Huchting

Der 38-Jährige, der sich mit seinem Wagen auf den Eltern-Kind-Parkplatz stellte, hat kein Kind dabei. Er wird von einem 31 Jahre alten Mann angesprochen und es entwickelt sich ein Streitgespräch, das nur kurze Zeit später völlig eskaliert. Der Autofahrer fängt an, mit einer Holzlatte auf den jüngeren Mann einzuschlagen. Der 31-Jährige wehrt sich zunächst wenig bedrohlich, zieht dann aber eine Waffe.

Streit eskaliert auf Parkplatz in Bremen-Huchting - Polizei beschlagnahmt Waffen

Der 31-Jährige reagiert auf die Schläge mit der Holzlatte zunächst, indem er ein Eis nach seinem Gegner wirft. Was zunächst harmlos klingt, wird aber kurz darauf sehr ernst: Der jüngere der beiden Streitenden zieht - nachdem das geworfene Eis scheinbar nicht die erhoffte Wirkung bringt - eine Schreckschusswaffe aus seinem Rucksack und richtet sie auf den anderen Mann. Zu diesem Zeitpunkt bekommen auch die Mitarbeiter des Einkaufsmarktes die gefährliche Situation auf dem Parkplatz mit und rufen die Polizei.

Bei dem Streit um einen Parkplatz in Bremen Huchting zieht einer der beiden Männer plötzlich eine Schreckschusspistole. (Symbolbild)

Als die Polizei am Ort des Geschehens in Bremen-Huchting eintrifft, händigt der 31-Jährige ihnen einen Kleinen Waffenschein aus. Die Beamten stellen den Schein sicher und leiten ihn an das Ordnungsamt weiter. Dort wird der Mann einer Prüfung auf persönliche Eignung unterzogen. Doch es bleibt nicht bei der Schusswaffe und der Holzlatte, die die Polizei sicherstellen muss. Der Mann mit dem Kleinen Waffenschein führt noch eine weitere Waffe mit sich.

Polizei sucht Zeugen für Parkplatz-Streit in Bremen Huchting

Neben der Schreckschusswaffe, dem Waffenschein und der Holzlatte, die die Polizei bei den beiden Männern sichergestellt hatten, finden die Polizisten bei dem Besitzer des Waffenscheins auch noch ein Einhandmesser. Dieses beschlagnahmen die Beamten ebenfalls. Nach dem Vorfall hat die Polizei nun Ermittlungen aufgenommen. Aus der Polizeimeldung geht zwar hervor, dass keiner der Beteiligten verletzt sei, es wird dennoch wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Doch auch das ist noch nicht alles.

Ermittelt wird außerdem wegen Beleidigung und dem Verstoß gegen das Waffengesetz, wenngleich der 31-Jährige einen Kleinen Waffenschein bei sich trug. Gegenüber dem 38-jährigen Range Rover-Fahrer besteht außerdem der Verdacht, dass er gar keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Das könnte erklären, warum er sich auf einen Parkplatz gestellt hat, der nicht für ihn vorgesehen ist.

Die Polizei sucht nun Zeugen für den Vorfall am Donnerstagabend gegen 22 Uhr an der Alten Heerstraße. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Bremen unter der Telefonnummer 0421 / 362 38 88 zu melden.

Rubriklistenbild: © Oliver Killig / picture alliance / dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare