Boxen ohne Butter

Bremen: Männer prügeln sich mit Küchen-Ausstattung – Polizei macht Witze

In der Bremer Neustadt gehen zwei Männer aufeinander los. Dabei nutzen sie Waffen, mit dem andere ein Frühstück anrichten – darüber scherzt sogar die Polizei.

Bremen/Neustadt – Die Polizei der Hansestadt meldet eine Schlägerei zwischen zwei Männern in der Neustadt. Am Montag, 2. November, gingen die beiden Prügel-Knaben aufeinander los. Dabei kamen Waffen zum Einsatz, die die meisten wohl eher mit einem gemütlichen Frühstück in Verbindung bringen. Auf Twitter scherzen Nutzer über den brutalen Vorfall und selbst die Polizei Bremen witzelt drauf los. nordbuzz.de berichtet über die Prügelei am Montagabend.

Stadt in Bremen:Bremen
Fläche:326,7 km²
Bevölkerung:547.976 (30. Apr. 2012)
Vorwahl: 0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte

Bremen: Polizei meldet brutale Schlägerei mit Frühstücks-Arsenal im Wohnungsflur

Unter dem Titel „Auseinandersetzung mit Messer, Tischbein und Kaffeetasse“ vermeldete die Polizei Bremen eine Schlägerei aus der Neustadt. Gegen 21:50 Uhr am Montag, 2. November, sollen sich zwei Männer in einem Haus in der Großen Johannisstraße geprügelt haben. Ein 43-Jähriger habe seinen 31 Jahre alten Gegner in einer Wohnung aufgesucht. Schon an der Wohnungstür sei der Streit dann „zunächst verbal und dann körperlich“ eskaliert. Der ältere Mann habe sich aus einer angrenzenden Wohnung ein Brötchenmesser und ein Tischbein besorgt. Sein Prügel-Gegner habe sich mit einer Kaffeetasse bewaffnet.

Mega-Action in der Bremer Neustadt. Warum nicht gleich mit Kaffee und Kuchen? (nordbuzz.de-Montage)

Die beiden Männern haben sich laut Angaben der Polizei Bremen im Hausflur geprügelt. Brötchenmesser, Kaffeetasse und Tischbein sorgten offenbar für großen Lärm, sodass ein Bewohner des Mehrparteienhauses die Polizei kontaktierte. Der Abend endete für beide Männer übel: Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden, und die Polizei Bremen ermittelt gegenwärtig gegen beide Kontrahenten wegen gefährlicher Körperverletzung. Das hält die Beamten aber nicht davon ab, die witzigen Aspekte dieser Schlägerei zu würdigen und in den sozialen Medien zu scherzen.

Bremen: Nutzer und Polizei scherzen über Prügelei in der Neustadt auf Twitter

Die Frühstücks-Schlägerei am Montagabend sorgte offenbar für einige Lacher. Zumindest auf Twitter wurde die Polizeimeldung zur Schlägerei scherzhaft kommentiert. Auch die Polizei Bremen konnte sich einen kleinen Witz nicht verkneifen. Der Nutzer „slicmic“ schrieb dort am Dienstagvormittag: „Wurde auch eine Salami und Käse eingesetzt? Frühstücksfight“ – worauf die Polizei Bremen antwortete: „Nein. Auch keine Butter, soweit wir wissen.“

Auch andere Nutzer scherzen über den Vorfall. Besonders kreativ ist ein Profil mit dem Namen „In other news“ – dahinter steckt offenbar ein Vollprofi, der auch beruflich Texte schreibt. Die Schlägerei in der Bremer Neustadt kommentiert er scherzhaft mit: „Irgendjemand hat jetzt nicht mehr alle Tassen im Schrank…“ – das wird wohl stimmen, obwohl das Schicksal der genutzten Tasse bisher nicht geklärt ist.

Polizei Bremen sucht drei Männer nach Überfall auf Kiosk in der Neustadt

Ein anderer Vorfall in der Bremer Neustadt wird wohl für weniger Gelächter gesorgt haben, ganz im Gegenteil. Am Sonntagabend, 1. November, haben laut Meldung der Bremer Polizei drei bewaffnete Männer einen Kiosk in der Pappelstraße überfallen. Gegen 21:45 Uhr soll das Trio die Angestellte mit Schusswaffe und Schlagstock bedroht haben. Die händigte daraufhin Bargeld aus, die Männer flüchteten zu Fuß in Richtung Langemarckstraße.

Die Verkäuferin blieb unverletzt und rief die Polizei. Diese sucht nun nach Zeugen. Die drei mutmaßlichen Täter werden als zwischen 20 und 30 Jahren alt, ca. 1,70 Meter groß und dunkel gekleidet beschrieben. Offenbar waren alle vermummt. Der Kriminaldauerdienst der Bremer Polizei nimmt Hinweise unter 0421/362-3888 entgegen.

Rubriklistenbild: © Sina Schuldt/Arno Burgi/Lech Muszynski/dpa/dpa-Zentralbild/picture alliance/PAP

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare