Polizei lobt Helfer

Bremen: Fahndung nach Einbrecher-Duo - Zeugen verhindern Diebstähle

Die Polizei Bremen sucht nach zwei Tatverdächtigen und hat Fotos der Männer veröffentlicht. Zudem melden die Beamten Ermittlungserfolge.

Bremen - Im ersten Fall ereigneten sich die Straftaten bereits Ende Februar 2020. Doch erst jetzt gehen die Polizei und Staatsanwaltschaft Bremen mit zwei Fahndungsfotos an die Öffentlichkeit, um die Ermittlungen voranzutreiben. Es geht um zwei Einbrüche und einen Bankkarten-Betrug.

Stadt:Bremen
Fläche:326,7 Quadratkilometer
Bevölkerung:547.976 (30. Apr. 2012)
Vorwahl:0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte

Bremen: Einbrecher dringen in Arztpraxis ein und nehmen Bargeld mit

Die gesuchten Einbrecher hebelten in der Nacht vom 24. auf den 25. Februar 2020 die Eingangstür einer Arztpraxis an der Bremerhavener Straße im Bremer Stadtteil Walle auf. Anschließend öffnete das Duo mehrere Türen und Schränke unter Gewalteinwirkung, um sie zu durchsuchen. Mit Bargeld, Dokumenten und einer Bankkarte flüchteten die Einbrecher, wie die Polizei Bremen nun mitteilte. In der Nacht auf den 26. Februar kamen die Einbrecher zurück in die Arztpraxis, um einen Tresor zu stehlen.

Die Polizei Bremen fahndet nach Straftaten in Walle nach zwei Tätern

Am Folgetag stellten die Ärzte der Praxis an der Bremerhavener Straße fest, dass mit der gestohlenen Bankkarte Geld von ihrem Konto abgehoben wurde. Die Polizei Bremen leitete nach eigenen Angaben Ermittlungen ein. Doch eine Identifizierung der Täter erfolgte bislang nicht. Deshalb haben die Polizei und die Staatsanwaltschaft Bremen nun Fotos der möglichen Täter veröffentlicht. Sie stammen aus einer Sparkassen-Filiale.

Die Polizei Bremen fahndet nach zwei Einbrüchen und einem Bankkarten-Betrug nach diesem Mann.

Die Polizei Bremen bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Die Ermittler stellen folgende Fragen: Wer kann Angaben zu den Personen auf den Fotos machen? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362-3888 entgegen.

Bremen: Polizei meldet Ermittlungserfolge nach zwei Diebstählen

Die Polizei Bremen berichtet außerdem über zwei Ermittlungserfolge im Kampf gegen Diebesbanden. Zunächst ist eine 85 Jahre alte Frau in Bremen Opfer eines Diebstahls geworden. Sie lief mit ihrem Einkaufstrolley an einer Bushaltestelle auf der Gustav-Radbruch-Straße vorbei. Dort bemerkte sie nicht, dass sich ein Gauner-Trio, zwei Frauen und ein Mann, näherte. Eine Person griff in den Trolley und entwendete die Geldbörse und die EC-Karte der Seniorin. Ein 13 Jahre altes Mädchen beobachtete die Tat und informierte ihren 50 Jahre alten Vater.

Der Mann sprach das Trio auf den Diebstahl an, woraufhin die mutmaßlichen Gauner flüchteten. Der 50-Jährige verfolgte mit einem weiteren Zeugen die Diebe. Eine der beiden Frauen warf die Geldbörse auf den Boden, der Mann konnte flüchten. Die Polizei nahm die zwei Frauen vorläufig fest. Die Geldbörse und die EC-Karte bekam die Seniorin zurück. Es laufen Ermittlungen wegen Bandendiebstahls, teilt die Polizei Bremen mit.

Die andere Tat ereignete sich am Mittwoch, gegen 11.40 Uhr, in einem Baumarkt an der Werner-Steenken-Straße in Bremen. Drei Frauen und zwei Männer steckten sich gleich mehrere Heimwerkergeräte, wie Bohrmaschinen und Stichsägen, ein. Sie bemerkten offensichtlich nicht, dass ein Ladendetektiv sie beobachtete. Die Tatverdächtigen gingen an der Kasse vorbei und deponierten die Hehlerware in einem weißen Mercedes und fuhren davon.

Bremen: Ladendetektiv verständigt Polizei und bleibt an Gauner-Mercedes dran - erfolgreiche Festnahme

Der Detektiv verständigte die Polizei und fuhr hinter den Gaunern her. Die Polizei stoppte den Wagen auf Höhe der Osterholzer Heerstraße vor der Anschlussstelle der Autobahn A27. Die Einsatzkräfte beschlagnahmten den Mercedes und ließen ihn abschleppen. Zusätzlich zum Diebesgut aus dem Baumarkt fanden die Polizisten im Auto noch Baby- und Aquaristikutensilien, heißt es in der Mitteilung. Gegen die fünf Personen wird ebenfalls wegen Bandendiebstahls ermittelt.

Die Polizei Bremen lobt das Verhalten der Zeugen. Diese alarmierten die Polizei und folgten den Tätern mit ausreichendem Sicherheitsabstand. So sei es innerhalb kurzer Zeit zu den Festnahmen gekommen.

Rubriklistenbild: © Polizei Bremen

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare