Schock in Bremen

Hitler-Horror am Bahnhof! Irrer Nazi sorgt für "Kehlschnitt"-Wahnsinn

+
Am Hauptbahnhof in Bremen zeigten zwei Männer den Hitlergruß (Symbolbild)

Am Bahnhof in Bremen einen schrecklichen Vorfall. Männer zeigten Passanten und der Polizei den Hitlergruß. Einer der beiden ging sogar noch einen Schritt weiter.

  • Am Bahnhof in Bremen kam es zu mehrere Nazi-Ausschreitungen
  • Zwei Männer zeigten Passanten und der Polizei den Hitlergruß
  • Der Irrsinn am Bahnhof in Bremen ging jedoch noch weiter

Bremen - Zwei Männer haben am Hauptbahnhof in Bremen unabhängig voneinander mehrere Passanten und Bundespolizisten durch Hitlergrüße belästigt. Das berichtet nordbuzz.de*. Die Bundespolizei nahmen die beiden Männer wegen des "Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" vorläufig fest.

Auch ein Koch in Bremen rastete in einem Restaurant in Hamburg aus und attackierte die Polizei, wie nordbuzz.de* berichtet. Ein weiterer schockierender Vorfall ereignete sich, als ein Rentner mit einer Pistole auf spielende Kinder in Bremen geschossen hat. Das berichtet nordbuzz.de.

Bremen: Mann zeigt an Bahnhof Passanten und der Polizei den Hitlergruß

Gegen Mitternacht hatte sich ein 46-jähriger Mann aus Bremen im Personentunnel des Bahnhofs am Gleis 8 den Bundespolizisten provokant mit erhobenem Arm präsentiert. Schon in den vergangenen Monaten wurde der Mann mehrfach wegen Diebstählen und Bedrohungen angezeigt.

Unter anderem hatte der Deutsche den Beamten einen "Kehlschnitt" angedeutet. Im aktuellen Fall beleidigte er die Polizisten in Bremen als "Idioten" und wurde zur weiteren Überprüfung vorläufig festgenommen. Sein Atemalkoholwert betrug 1,98 Promille, wie die Polizei Bremen in ihrer Mitteilung berichtet.

Auch hier kam es zu einem furchtbaren Vorfall, als ein Mann nachts in Bremen im Park von einer Gruppe mit dem Messer attackiert wurde, wie nordbuzz.de berichtet.

Bremen Bahnhof: Hitlergruß an Gleis 8 - Polizei nimmt gleich zwei Männer fest

Nur eine Stunde nach der Festnahme des 46-Jährigen meldeten Zeugen, dass ein weiterer Mann auf Gleis 8 mehrfach den Hitlergruß zeigen würde. Aufzeichnungen einer Videokamera bestätigten die Meldung der Zeugen.

Bundespolizisten nahmen daraufhin einen 54-jährigen Deutschen aus Loxstedt mit auf die Wache. Auch er war mit 1,56 Promille alkoholisiert. Bei der Bundespolizei ist der 54-Jährige bisher allerdings nicht in Erscheinung getreten. Die Ermittlungen der Polizei Bremen dauern an.

Bremen: Weitere Vorfälle am Bahnhof

Am Bahnhof in Bremen kam es auch in der Vergangenheit zu schrecklichen und kuriosen Vorfällen. Ein Mann zog unter anderem seine Klamotten aus. In einem anderen Bahnhofs-Vorfall kam es bei einem Streit zu einer Messerstecherei in Bremen.

Auf der Bahn-Fahrt von Bremen nach Münster drehte ein Mann zudem komplett durch, wie nordbuzz.de* berichtet. Er belästigte Frauen mit heller Hautfarbe. Doch es kam noch schlimmer.

Auch hier sorgte ein unglaublich brutaler Überfall für Wirbel: Ein Mann wurde von einer Gruppe in Bremen angegriffen und beinahe zu Tode geprügelt.

heu

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion