Sogar ein Haus musste gestützt werden

Frau will einfach nur mit VW Golf ausparken - 30 Meter später kommt es zum Unglück

+
30 Meter rückwärts über einen Parkplatz: So hatte sich eine 84-Jährige das nicht vorgestellt.

Eine Frau wollte mit ihrem VW Golf in Bremen ausparken. Nur 30 Meter später kommt es zum Drama. Sogar ein Haus musste gestützt werden.

Bremen - Dieser Unfall auf dem Parkplatz eines Getränkemarkts in Ganderkesee-Hoykenkamp am Mittwochabend hatte es in sich, wie nordbuzz.de* berichtet. Letztlich musste sogar das THW anrücken, um eine kaputte Wand zu stützen.

Bremen: Frau verwechselt Rückwärts- mit Vorwärtsgang und sorgt für Unfall

Der VW Golf krachte mit ordentlich Tempo rückwärts in die Wand.

Wie die Polizei mitteilt, habe eine 84-jährige Frau mit ihrem VW Golf zunächst nur aus einer Parklücke herausfahren wollen. Dabei passierte ihr ein erstes, kleineres Malheur. Weil sie den Rückwärts- mit dem Vorwärtsgang verwechselte, fuhr sie zunächst ein Stück nach vorne - der Golf sank auf einer Rasenfläche leicht ein. Die Reaktion der Frau machte allerdings alles nur noch schlimmer. Viel schlimmer.

Bremen: VW Golf brettert 30 Meter rückwärts über Parkplatz in Ganderkesee-Hoykenkamp

30 Meter fuhr die Seniorin rückwärts über den Parkplatz in Ganderkesee.

Um nämlich den VW Golf aus der Situation zu befreien, legte sie den Rückwärtsgang ein und trat auf das Gaspedal. Und zwar so richtig. Gute 30 Meter bretterte die 84-Jährige rückwärts über den Parkplatz.

Unfall in Ganderkesee-Hoykenkamp bei Bremen: Wand vom Getränkemarkt stoppt VW Golf

Weil die Wand so stark beschädigt war, musste das THW anrücken.

Zunächst kam es zu einer Kollision mit einem geparkten Lkw einer 66-jährigen Frau aus der Gemeinde Ganderkesee. Am Laster entstanden Schäden an der Fahrzeugfront. Der VW Golf setzte weiterhin zurück und kam erst zum Stehen, als er in die Wand des Getränkemarkts krachte.

Getränkemarkt-Besitzer in Bremen: "VW Golf stand mit qualmenden Reifen an der Wand"

Als der Besitzer des Getränkemarkts in Ganderkesee zum Unfall kam, quietschen und qualmten die Reifen noch immer.

Für den Ladenbesitzer ein riesiger Schreck. Gegenüber der Agentur "NonstopNews" sagte er, dass der VW Golf mit noch immer quietschenden und qualmenden Reifen an der Wand stand, als er nach draußen kam. „Wir haben dann den Wagen erstmal ausgemacht“, so der Ladenbesitzer später.

Der entstandene Schaden wurde von der Polizei auf mindestens 10.000 Euro geschätzt. Verletzungen erlitt glücklicherweise niemand.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Bremen und Oldenburg

Rettungsfahrt mit tödlichem Ausgang: Als Sanitäter zu einem Notfall eilen, kommt es plötzlich zum Unglück. Der Krankenwagen prallte an einer Kreuzung mit einem VW Polo zusammen.

Ein Bild des Schreckens bot sich Ersthelfern nach einem schlimmen Unfall in Ganderkesee bei Bremen. Ein Motorradfahrer blieb unter einem Opel stecken.

Zwei Insassen eines Audi 100 sterben bei einem schrecklichen Unfall bei Rotenburg nahe Bremen. Der Oldtimer geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem modernen VW Arteon.

Fahrgäste in Flixbus ahnen nichts Böses - dann kracht Reisebus plötzlich in Stauende.

Zwei junge Männer haben nichtsahnend an einer Bushaltestelle gewartet. Plötzlich schlugen hinter ihnen Geschosse in der Glasfassade ein.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare