Unfallschwerpunkt in Bremen wird entschärft

Gesperrt: So laufen die Bauarbeiten an der Bürgermeister-Smidt-Brücke

+
Die Bürgermeister-Smidt-Brücke in Bremen ist bis Mitte November für Autofahrer in jeweils eine Richtung gesperrt.

Wer in Bremen die Weser mit dem Auto überqueren möchte, hat dazu in den kommenden Wochen eine Möglichkeit weniger. Grund sind Bauarbeiten an der Bürgermeister-Smidt-Brücke. Die Übersicht für alle Autofahrer.

Sperrung der Bürgermeister-Smidt-Brücke in Bremen stadtauswärts

Um den Bereich zwischen Brill-Kreuzung und Schlachte sicherer zu machen, wird an der Bürgermeister-Smidt-Brücke ein neuer Fußgänger-Überweg gebaut - Autofahrer müssen in dieser Zeit eine Sperrung in Kauf nehmen.

Bremen - Am Dienstag, 9. Oktober, haben die Bauarbeiten an der Bürgermeister-Smidt-Brücke in Bremen begonnen. Der Grund: Es werden neue Fußgängerüberwege gebaut. Neben der Fahrbahn stadtauswärts, von der Innenstadt Richtung Neustadt, sind daher auch der Fuß- und Radweg gesperrt. Die Sperrung soll nach derzeitigem Zeitplan bis Montag, 29. Oktober, bestehen.

Sperrung der Bürgermeister-Smidt-Brücke in Bremen stadteinwärts

Für Fußgänger und Radfahrer steht während der Bauarbeiten auf der Bürgermeister-Smidt-Brücke nur jeweils eine Seite zur Verfügung.

Im Anschluss wird dann die Fahrbahn auf der Gegenseite gesperrt, um die gleichen Bauarbeiten an der Bürgermeister-Smidt-Brücke stadteinwärts, von der Neustadt in Richtung Innenstadt, vorzunehmen. Mit dem Auto ist somit vom 29. Oktober bis Samstag, 17. November, kein Durchkommen.

Das passiert bei den Bauarbeiten an der Bürgermeister-Smidt-Brücke

Die Bauarbeiten an der Bürgermeister-Smidt-Brücke in Bremen haben am 9. Oktober begonnen, bis Mitte November bleiben Teile der Brücke gesperrt.

Weil die Brill-Kreuzung und die Bürgermeister-Smidt-Brücke zu den Unfallschwerpunkten in Bremen gehören, soll der Bereich für Fußgänger, Fahrradfahrer und Autofahrer sicherer gemacht werden, wie der "Weser-Kurier" berichtet. Dazu wird direktan der Schlachte ein Fußgängerüberweg gebaut, ein weiterer auf der anderen Seite der Brücke bei der Straße "Am Deich". Zusätzlich werden Ampeln aufgestellt und die Straße im Bereich der neuen Ampeln auf eine Spur verengt.

Auch interessant

Luca Caldirola konnte sich nicht mehr sehen - zumindest bei Wikipedia. Darum hatte er eine kuriose Bitte.

Auch 17 Jahre nach dem Sexualmord an der damals 10-jährigen Adelina aus Bremen ist der Kriminalfall ungeklärt. Er ist der älteste von rund 50 Fällen auf der Fahndungsliste, mit der das Bundeskriminalamt online auf Verbrecherjagd geht.

In Wilhelmshaven kam es bei Mäharbeiten zu einem Horror-Fund. In einem Graben wurde eine männliche Leiche entdeckt.

Illegales Glücksspiel sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Arzneimittelgesetz und das Bremische Gaststättengesetz: Die Liste der Vorwürfe gegen eine Teestube in Huchting ist lang.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare