Fliegerbombe

Bomben-Alarm in Bremen-Gröpelingen: Blindgänger gesprengt

Nachdem Bauarbeiter am Freitagmittag in Bremen-Gröpelingen eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg finden, wird diese gesprengt.

Update vom Freitag, 26. März 2021, 16:15 Uhr: Bremen-Gröpelingen – Inzwischen wurde die Bombe in Gröpelingen erfolgreich und kontrolliert gesprengt. Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, waren in der 250-Kilo-Bombe aus den USA noch etwa 60 Kilogramm Sprengstoff vorhanden. Der Munitionsrest war bei Bauarbeiten auf dem Gelände eines Straßenbahndepots im Stadtteil Gröpelingen gefunden worden. Im Umkreis von 200 Metern um die Fundstelle wurden Gebäude evakuiert. Während der Sprengung musste der Verkehr 500 Meter im Umkreis stehen. Bei der Sprengung habe es keine besonderen Vorkommnisse gegeben, teilte die Polizei mit. (dpa/jon)

Bomben-Alarm in Bremen-Gröpelingen: Sprengkommando rückt aus

Erstmeldung vom Freitag, 26. März 2021, 14:23 Uhr: Bremen-Gröpelingen – Bauarbeiter haben am Freitag, 26. März 2021, in Gröpelingen auf dem Betriebshof eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Wie die Polizei Bremen mitteilt, wird diese noch im Laufe des Nachmittags kontrolliert gesprengt. Bei dem Blindgänger handelt es sich um eine 250 Kilogramm schwere Bombe, heißt es im Pressebericht

Im Bereich BSAG-Depot haben Bauarbeiter eine Bombe gefunden.

Weltkriegsbombe in Gröpelingen: Bremer Polizei forder Anwohner auf, Fenster und Türen zu schließen

Derzeit sind Experten des Kampfmittelräumdienstes dabei, die Bombe am Fundort an der Stapelfeldtstraße freizulegen. Aktuell schätzt der Sprengmeister, dass noch etwa eine Restmenge von 60 Kilogramm Sprengladung vorhanden ist. Wie die Polizei mitteilt, muss alles in einem Bereich von 200 Metern evakuiert werden. Erst Anfang des Monats war eine fünf Zentner schwere Weltkriegsbombe in Essen entdeckt worden, berichtet 24rhein.de*.

Die Anwohner werden von der Polizei vor Ort über die Maßnahmen rechtzeitig informiert. Nach aktuellen Informationen, ist ein Verlassen der Wohnung nicht notwenig. Die Polizei bittet allerdings darum, die Fenster und Türen zu schließen.

Für die Dauer der Sprengung werden die Straßen und Wege im Radius von 500 Metern kurzfristig gesperrt. Betroffen davon sind in diesem Bereich die Stapelfeldtstraße, Louis-Krages-Straße, Gröpelinger Heerstraße und im weiteren Verlauf die Oslebshauser Heerstraße. * nordbuzz.de und 24rhein.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Bodo Marks/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare