Christian Einfeldt

Christian Einfeldt

Als Volontär darf sich Christian Einfeldt in verschiedenen Portalen des Ippen Digital-Netzwerkes mal ausprobieren. Vor seinem Engagement bei Ippen Digital hat Christian Einfeldt in Kiel Musikwissenschaft und europäische Ethnologie studiert.

Erste Erfahrungen als Redakteur hat er im Zuge eines Praktikums beim Musikmagazin „Backspin“ gesammelt. Dass er sich also in seiner Freizeit am liebsten mit Musik-Kultur beschäftigt, könnte man auch in seinen Beiträgen erkennen – so etwa, wenn er für24hamburg.de über Neues aus dem Deutschrap berichtet.

Doch die Intrigen aus den Deutschrap-Gefilden sind nicht das einzige, womit sich Christian Einfeldt während der Arbeit beschäftigt. Im Gegenteil: Am meisten kümmert er sich fürnordbuzz.de um die aktuelle Corona-Situation rund um Bremen oder berichtet über Blaulicht-Storys aus der Region.

Sollte ihm langweilig werden, springt er auch mal über seinen Schatten und widmet sich zur Abwechslung ganz anderen Themen. Ob Deutschland sucht den Superstar, Der Bachelor oder Sturm der Liebe – auch mit den bekannten Telenovelas und Trash-TV-Formaten hat er sich schon auseinandergesetzt.

Zuletzt verfasste Artikel:

Bremen: Osterwiese im Sommer? Schausteller haben Hoffnung

Bremen: Osterwiese im Sommer? Schausteller haben Hoffnung

Auch dieses Jahr musste die Osterwiese in Bremen abgesagt werden. Doch gibt es jetzt trotz Corona doch noch eine Perspektive für Bremens Schausteller?
Bremen: Osterwiese im Sommer? Schausteller haben Hoffnung
H.P. Baxxter: „Finde Gendern zum Kotzen“ – Scooter-Frontmann mit klarer Haltung

H.P. Baxxter: „Finde Gendern zum Kotzen“ – Scooter-Frontmann mit klarer Haltung

Seit Jahren sorgt die Verwendung von gendergerechter Sprache im Alltag für hitzige Debatten. H.P. Baxxter hat eine klare Meinung: Er findet „Gendern zum Kotzen“.
H.P. Baxxter: „Finde Gendern zum Kotzen“ – Scooter-Frontmann mit klarer Haltung
Corona-Impfungen in Hamburg: 2000 Impfdrängler pro Woche!

Corona-Impfungen in Hamburg: 2000 Impfdrängler pro Woche!

Weil sie noch nicht an der Reihe sind, erschleichen sich jetzt immer mehr Menschen ihre Impfung. Alleine in Hamburg sind es 2000 Impfdrängler pro Woche.
Corona-Impfungen in Hamburg: 2000 Impfdrängler pro Woche!
Schluss mit Hetze: Justizministerin will diskriminierende Sprache bestrafen

Schluss mit Hetze: Justizministerin will diskriminierende Sprache bestrafen

Hohe Strafen für hetzerische Beleidigungen: Justizministerin Christine Lambrecht möchte diskriminierende Sprache unter Strafe stellen.
Schluss mit Hetze: Justizministerin will diskriminierende Sprache bestrafen
Skandal-Lockerungen: Ostsee-Urlaub für Geimpfte möglich – aber ohne Kinder

Skandal-Lockerungen: Ostsee-Urlaub für Geimpfte möglich – aber ohne Kinder

In Mecklenburg-Vorpommern dürfen Corona-Geimpfte in den Urlaub an der Ostsee – doch ohne ihre Kinder. Diskriminiert die Lockerung Familien?
Skandal-Lockerungen: Ostsee-Urlaub für Geimpfte möglich – aber ohne Kinder
Impf-Skandal in Friesland: Erneute Corona-Impfung für 22 Menschen

Impf-Skandal in Friesland: Erneute Corona-Impfung für 22 Menschen

Nachdem im Landkreis Friedland eine Kochsalzlösung statt des Corona-Impfstoffes von Biontech verwendet hat, werden jetzt 22 Menschen erneut geimpft.
Impf-Skandal in Friesland: Erneute Corona-Impfung für 22 Menschen
Lockerungen für Genesene: Darum lässt Tschentscher Hamburger zappeln

Lockerungen für Genesene: Darum lässt Tschentscher Hamburger zappeln

Die Lockerungen für Geimpfte und Genesene sind beschlossene Sache. In Hamburg sollen die Freiheiten allerdings erst ab dem 12. Mai 2021 gelten. Warum?
Lockerungen für Genesene: Darum lässt Tschentscher Hamburger zappeln
Projekt in Bremen: Bänke für Senioren

Projekt in Bremen: Bänke für Senioren

„1000 Bänke für Bremen“ von der „Werkstatt Bremen“: Damit Senioren mehr Zeit im Freien verbringen können, werden spezielle Bänke aufgestellt.
Projekt in Bremen: Bänke für Senioren
Bremer Innenstadt: Erlebniswelt statt tote Zone! Güngör hat neue Pläne

Bremer Innenstadt: Erlebniswelt statt tote Zone! Güngör hat neue Pläne

Die Bremer Innenstadt steht vor einem Umbruch und wieder in Schwung kommen. SPD-Fraktionschef Güngör will dem Zentrum der Hansestadt wieder Leben einhauchen.
Bremer Innenstadt: Erlebniswelt statt tote Zone! Güngör hat neue Pläne
„Chauvinistische Sprache“: Bremer Student soll Notenabzug bekommen

„Chauvinistische Sprache“: Bremer Student soll Notenabzug bekommen

Weil ein 20-jähriger Student der Universität Bremen nicht die gendergerechte Sprache nutzte, soll er einen Notenabzug erhalten. Das sorgt für Diskussionen.
„Chauvinistische Sprache“: Bremer Student soll Notenabzug bekommen