Lichterzauber vor Weihnachten

Glühwein und Co. unter freiem Himmel genießen: Die schönsten Weihnachtsmärkte in der Region 

+

Dick eingemummelt mit Schal, Mütze und Handschuhen durch die Gänge schlendern. Hier und da einen Glühwein oder eine heiße Schokolade süffeln und dabei den Lichterglanz genießen. Mit den Weihnachtsmärkten zieht jedes Jahr die Vorfreude auf das große Fest in Oldenburg, Bremen und umzu ein.  

24 Tage – 24 Preise: Gönnt Euch den großen nordbuzz-Adventskalender

Wo Ihr Euch in diesem Jahr ganz der Weihnachtsstimmung hingeben könnt, lest Ihr in unserer Übersicht. Wir wünschen Euch eine schöne Adventszeit!

Oldenburger Lamberti-Markt 

Bude für Bude wird‘s weihnachtlich: Oldenburger Lamberti-Markt wird aufgebaut

Zwischen den historischen Stätten des Alten Rathauses, des Oldenburger Schlosses und der ehrwürdigen St.-Lamberti-Kirche aufgebaut, lockt der Lamberti-Markt zahlreiche Besucher in die Huntestadt. Kunsthandwerk, Spielwaren und Weihnachtsdekorationen gibt es dort vom 28. ­November bis zum 22. Dezember (Fr, Sa 11 - 21.30 Uhr, So - Do 11 - 20.30 Uhr, am Eröffnungstag von 17 bis 20.30 Uhr, 2. Dezember 11 - 24 Uhr). 

So schön war es im letzten Jahr: 

Weihnachtlich ins Wochenende: Der Oldenburger Lamberti-Markt in Bildern

Rund 125 weihnachtlich geschmückte Hütten bieten Glühwein und andere Leckereien sowie handgefertigte Geschenkideen. Am 2. Dezember ist bei einer „Langen Adventseinkaufsnacht” ein Mitternachtsshopping (bis 24 Uhr) zu festlicher Beleuchtung möglich. Am selben Tag heißt es ­zudem: „Oldenburg knuspert”: Am Lefferseck kann von 12 bis 15 Uhr an einem großen Lebkuchenhaus mitgebaut werden. Zahlreiche Posaunenchöre ­beschallen zudem die Innenstadt.

Lichtermeer in Bad Zwischenahn

Tausende Lichter und Kerzen werden vom 27. November bis Anfang Januar Bad Zwischenahn in einen romantischen Kurort verwandeln. Hand in Hand mit den Lichterwochen geht in diesem Jahr der Markt im Advent (27. November bis 26. Dezember, Mo - Fr 14.30 - 20 Uhr, Sa, So 11 - 20 Uhr), der unter dem Motto “On Ice” stattfindet: Die Eislaufbahn, der Stall, verschiedene festlich geschmückte Buden sowie Kinderfahrgeschäfte läuten die Weihnachtszeit ein. Ein Programm mit Aktionen, Ausstellungen und Darbietungen sorgt für Unterhaltung.

Advent in der Lloydpassage

Das festlich geschmückte Weihnachtsdorf in der wettergeschützten Lloydpassage erstreckt sich über 250 Meter. Das nordische Hüttendorf hat vom 27. November bis 30. Dezember geöffnet (Mo - Do 10 - 20.30 Uhr, Fr, Sa 10 - 22 Uhr, So 12 - 19 Uhr, 24. bis 26. Dezember geschlossen).

Shopping, Genuss & Eislaufbahn

Dodenhof in Posthausen hat jede Menge Geschenkideen im Angebot. Nach dem Shopping können Besucher auf dem Weihnachtsmarkt die Stimmung genießen oder sich sportlich betätigen: auf Norddeutschlands größter mobiler und überdachter Eislaufbahn. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt vom 24. November bis 30. Dezember, die Eislaufbahn bis 6. Januar (Mo - Fr 11 - 20 Uhr, Sa 10 - 20 Uhr). Beim Moonlight-Shopping am 28. Dezember bildet das Höhenfeuerwerk ab 23.30 Uhr das Highlight des Abends.

Der große Bremer Weihnachtsmarkt

In Bremens guter Stube rund um den Roland auf dem Marktplatz steht einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Rund drei Millionen Besucher aus dem In- und Ausland lassen sich hier jedes Jahr in vorweihnachtliche Stimmung versetzen. Mit rund 200 Ständen, Buden und Karussells bietet der Markt vom 27. November bis einschließlich 23. Dezember (Mo - Do 10 - 20.30 Uhr, Fr, Sa 10 - 21.30 Uhr, So 11 - 20.30 Uhr) alles, was das Herz begehrt: Schmuck und Kleidung, Kerzen und Pralinen, eine Runde im Kinderkarussell oder im historischen Riesenrad. 

Stimmungsvolle Bilder vom Bremer Weihnachtsmarkt

Natürlich ­fehlen auch kulinarische Highlights nicht. Eine ­besondere Veranstaltung sind die “Winterfantasien”: Fünf Fantasiewesen mit beleuchteten Gewändern auf Stelzen und musikalischer ­Begleitung wandeln jeden Freitag (1., 8., 15. und 22. Dezember, 18 - 18.45 Uhr und 19.15 - 20 Uhr) zwischen den Buden sowie Karussells und neh­men die ­Besucher mit auf eine Traumreise.

Lichter der Neustadt

Die “Lichter der Neustadt” laden zum dritten Mal zu Kunst, Kultur, Musik, Essen und Glühwein ein – vom 6. bis 21. Dezember (Mo - Do 16 - 22 Uhr, Fr 16 - 23 Uhr, Sa 14 - 23 Uhr, So 14 - 22 Uhr; Wilhelm-Kaisen-Brücke, Bremen). Für originelle und unkonventionelle Geschenkideen bieten täglich wechselnde Aussteller selbst gefertigte Produkte sowie Unikate aus den Bereichen Textil, Schmuck und Design an. 

Neben einem breiten Angebot für Kinder besteht das Rahmenprogramm aus wechselnden Kulturveranstaltungen mit Straßenkünst­lern, Theatervorstellungen, Lesungen, Workshops (Anmeldung unter www.lichterderneustadt.de), Livemusik und weiteren Überraschungen.

Schlachte-Zauber

Der eisblaue Wintertraum an der Bremer Schlachte ist vom 27. November bis 23. Dezember (So - Fr 11 - 20.30 Uhr, Sa 11 - 22 Uhr) geöffnet. Direkt an der Weser laden ein historisches, maritimes Freibeuterdorf, winterlicher Hüttenzauber und festlich beleuchtete Schiffe zum Flanie­ren und Verweilen ein. Die Händler haben eine breit gefächerte Produktpalette und bieten viel Selbst­gemachtes aus alten Handwerksberufen feil. 

Kulinarisch geht es zwischen Met und Räuberspieß rustikal zu. Während des Schlachte-Zaubers finden an, um und auf der Schlachte verschiedene Aktionen, Lesungen und musikalische Darbietungen statt. Die Eröffnung am 27. November erfolgt traditionell mit einem sehenswerten Feuerwerk auf der Weser (ab 18 Uhr, Schlachte, Weserpro­menade/Teerhofbrücke).

Weihnachten in der Reiterstadt

Ende November verwandelt sich die Verdener Innenstadt in ein Weihnachtsmärchen (27. November bis 21. Dezember, Mo - Do 11 - 20 Uhr, Fr, Sa 11 - 21 Uhr, So 13 - 20 Uhr). Die Fachwerkhäuser und Straßen in der Fußgängerzone leuchten im festlichen Glanz der weihnachtlichen Illumination, und der Duft von Lebkuchen und Tannengrün zieht durch die historischen Gassen und Höfe. Verschiedene Stände laden zum Bummeln und Genießen ein. In liebevoll geschmückten Hütten werden neben dekorativen Weihnachtsartikeln aus Glas, Ton, Stoff oder Filz auch handgefertigte Bienenwachskerzen, wärmende Lammfellartikel und Holzspielzeug angeboten.

Vegesacker Winterspaß

Vegesack lädt vom 27. November bis zum 7. Januar zum “Winterspaß” ein. Eine große ­mobile Kunsteis­bahn lockt zum “Eislaufvergnügen” auf dem Sedanplatz. Drumherum steht ein Budendorf mit allem, was zum Advent gehört.

Findorffer Winterdorf

Das Findorffer Winterdorf auf dem Gelände des Schlachthofs Bremen hat bereits geöffnet. Bis Mitte Januar (So - Do 17 - 23 Uhr, Fr, Sa 17 - 24 Uhr) kann man dort wieder entspannt ­Freunde auf einen bis sieben Glühwein treffen.

Glanzvolles im Weserpark

Der Weserpark in Bremen lädt zum festlichen Einkaufsbummel ein. Im Außenbereich des Centers ist bis zum 30. Dezember ein gemütlicher Weihnachtsmarkt aufgebaut.

Festlich shoppen in der Waterfront

Der Weihnachtsmarkt der Waterfront Bremen hat bis zum 30. Dezember geöffnet (Mo - Sa 10 - 20.30 Uhr, So 14 - 19.30 Uhr, 26. November, 24. bis 26. Dezember geschlossen). Es gibt sogar eine Indoor-Eisbahn (1. bis 23. Dezember, 15 - 20 Uhr). Am Samstag, 2. und 16. Dezember, finden Mitternachtsshoppings statt.

Vegane Weihnachten

In Bremen findet am Sonntag, 3. Dezember, ein veganer Weihnachtsmarkt statt. Im BLG-Forum gibt es von 12 bis 20 Uhr Street Food, Glühwein und Gebäck sowie Geschenke, Workshops, Modenschau und weitere Aktionen.

Mehr Weihnachtliches

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare