An der Konsul-Smidt-Straße

Mittagstisch in der Überseestadt? Dann ab in die „Neue Heimat“ am Europahafen

+
So muss ein Mittagstisch aussehen: die „Neue Heimat“ in der Überseestadt.

Spätestens dann, wenn die Mittagszeit naht, stellt sich die immer gleiche Frage: Wo ist der Mittagstisch lecker und günstig? In der Überseestadt in Bremen findet Ihr direkt am Europahafen, ganz vorne an der Konsul-Smidt-Straße, das perfekte Restaurant dafür: die „Neue Heimat“.

Mal eben mit den Kollegen etwas zum Mittag essen: Das hört sich leichter an, als es in der Realität oft ist. In der Überseestadt in Bremen gibt es seit einigen Wochen die „Neue Heimat“. Und um es gleich vorweg zu nehmen: Dort bekommt Ihr einen Mittagstisch serviert, der echt vom Fach ist. Das aktuelle Angebot findet Ihr hier.

Knackig und frisch: So muss Gemüse sein.

Täglich stehen für Euch zwischen 11.30 und 14.30 Uhr drei Gerichte zur Auswahl, die wöchentlich wechseln: Fisch, Fleisch und eine vegetarische Alternative. Ich habe mich direkt für den Fisch entschieden, gefüllte Scholle mit mediterranem Gemüse und gelbem Basmatireis.

Tiefkühlkost? Gibt es in der Neuen Heimat nicht. Hier ist alles frisch.

Wie es sich für einen richtigen Mittagstisch gehört, dauert es keine fünf Minuten, ehe das Gericht auf dem Tisch steht. Und es überzeugt mich voll und ganz: Der Fisch ist außen leicht knusprig, dafür innen schön saftig. Das Gemüse sieht nicht nur lecker aus, sondern ist auch schön bissfest. Da merkt man, dass in der Neuen Heimat nur frische Waren verarbeitet werden. Fast so wichtig wie der Geschmack: Das Essen ist schön leicht und damit perfekt für den Hunger am Mittag geeignet. Kein Vergleich zu vor Fett nur so triefenden Gerichten, wie ich sie auch schon oft serviert bekommen habe. Hier weiß der Koch definitiv, was er macht!

Als Absacker einen Espresso.

Verantwortlich für die Neue Heimat ist übrigens Mike Vogel, der mit dem Restaurant „Zur Gläsernen Werft" in Vegesack schon einen echten kulinarischen Hit gelandet hat. Seine Idee für die Überseestadt: Er möchte die bremische Küche zurück nach Bremen bringen. Und setzt dabei entsprechend auf regionale und saisonale Angebote. Ganz aktuell steht der Matjes hoch im Kurs, aber auch Pfifferlinge, alles rund um den Kürbis oder Kohlgerichte dürft Ihr erwarten. Immer dann, wenn gerade Saison ist.

Ihr findet die „Neue Heimat“ direkt am Anfang der Promenade am Europahafen.

Übrigens: Natürlich könnt Ihr in der Neuen Heimat auch am Abend essen gehen. Verschiedene Fischgerichte stehen ebenso zur Auswahl wie Fleisch- und sogar vegane Angebote.

Und nach dem Essen könnt Ihr natürlich ganz hervorragend einen kleinen Verdauungsspaziergang am Europahafen einplanen – oder Euch einen Absacker von der Bar servieren lassen.

Na dann: Guten Appetit!

Die „Neue Heimat“ im Überblick

  • Adresse: Konsul-Smidt-Straße 8m (direkt an der Europahafen-Promenade)
  • Kontakt/Reservierung: 0421/43180808
  • Geöffnet: Dienstag - Sonntag, 11 - ca. 22 Uhr (montags Ruhetag)
  • Plätze: ca. 80 innen + ca. 80 im Außenbereich
  • Sonstiges: angeschlossener Clubraum für Veranstaltungen jeder Art (bis ca. 70 Personen)
  • Internet: www.restaurant-neue-heimat.de

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare