City, Neustadt, Findorff & Co.

Unterwegs mit Kind? Dann solltet Ihr diese 9 Bremer Cafés auf dem Zettel haben

+
Mit Baby oder Kleinkind ins Café? Wir hätten da ein paar Tipps für Bremen.

Stundenlang in gemütlichen Cafés rumlungern? Immer auf der Suche nach dem hippen, heißen Scheiß der Kaffee-Szene? Spätestens mit dem ersten Kind hat das in der Regel ein Ende – dann verschieben sich die Prioritäten. Wo passt der Kinderwagen überhaupt rein? Kann ich hier vernünftig die Windeln wechseln? Gibt es vielleicht eine Spielecke? Auch wenn viele Lokalitäten samt ihrer Angestellten sicherlich sehr kinderfreundlich sein mögen – für Eltern spielt die Infrastruktur eine entscheidende Rolle. Und wenn es dazu noch gemütlich ist, umso besser. Wo Ihr mit Kind(ern) das richtige Café in Bremen findet, verraten wir Euch hier.

Emma am See

Der absolute Klassiker unter den kinderfreundlichen Cafés in Bremen ist das Emma am See im Bürgerpark. Kein Wunder, wer seinen Kinderwagen Runde um Runde durch den Park geschoben hat, braucht irgendwann eine Pause. Das wissen die Betreiber natürlich – und deshalb bekommt Ihr sie hier. Und zwar mit allem, was das Elternherz so braucht. Platz für Kinderwagen gibt es reichlich, Männer und Frauen können gleichberechtigt wickeln, dazu eine kleine Spielecke – perfekt. Und auch die Kuchenauswahl kann sich wirklich sehen lassen. Adresse: Bürgerpark 1, 28209 Bremen. Mehr Infos hier.

kukoon

Wer ins kukoon in der Neustadt geht, macht sowieso prinzipiell wenig falsch. Ihr seid mit Kind(ern) unterwegs? Auch kein Problem, denn hier sind Eltern samt Nachwuchs gerne gesehen.

Kukoon-Interview zum Umbau: „Anlaufstelle für alle Menschen“

Zwischen dem bunt zusammengewürfelten Mobiliar ist genug Platz für Kinderwagen, die Spielecke samt Sofa sieht sehr gemütlich aus und als absolutes Highlight gibt es neuerdings ein Pferdchen, das auf Knopfdruck wackelt. Ein idealer Platz für den Kinder-Kaffee zwischendurch. Adresse: Buntentorsteinweg 29, 28201 Bremen. Mehr Infos hier.

Café bei Möbel Flamme

Im Viertel mangelt es nun wirklich nicht an Cafés. Problem: Viele sind recht klein und eng, daher für Menschen, die ihren Nachwuchs im Kinderwagen umherschieben, eher unpraktisch. Ein Geheimtipp ist hier das Café im Erdgeschoss bei Möbel Flamme. Kannte ich lange auch nicht, ist aber sehr zu empfehlen. Die Spielecke mit kleinem Häuschen, Teppich und Tafel sorgt für Kinder-Bespaßung während Ihr Euch entspannt bei 'nem Kaffee unterhalten könnt. Adresse: Ostertorsteinweg 84/85, 28203 Bremen. Mehr Infos hier.

Katjas Villa Kunterbunt

Schon der Name verrät es: In Katjas Villa Kunterbunt geht es kunterbunt zu. Kinder genießen hier quasi Narrenfreiheit, Spiele und Bücher sind reichlich vorhanden. Selbst das Männerklo wurde kurzerhand in Beschlag genommen: Es gibt nur noch ein Pissoir, über dem zweiten wurde ein Wickeltisch installiert. Wenn Ihr in Findorff unterwegs seid, schaut unbedingt auf ein Stück Kuchen und 'ne Tasse Kaffee vorbei. Adresse: Münchener Straße 80, 28215 Bremen. Mehr Infos hier.

Le Crobag

Entspanntes Abhängen beim Bäcker? Geht tatsächlich. Le Crobag in der City hat sich zu einem echten Eltern-Hotspot entwickelt, ganz einfach deshalb, weil es hier genügend Platz für Kinderwagen, Buggy & Co. gibt. An Brötchen und Kuchen mangelt es naturgemäß auch nicht – warum also nicht hier einen Stop einlegen? Zumal es auch eine Möglichkeit zum Wickeln gibt. Adresse: Pieperstraße 1-3, 28195 Bremen. Mehr Infos hier.

Bäckerei Müller & Egerer

Apropos Bäckerei: Auch in der Neustadt gibt es eine, die sich den Bedürfnissen junger Familien voll angepasst hat. Bei Müller & Egerer an der Ecke Friedrich-Ebert-Straße/Pappelstraße schiebt Ihr den Kinderwagen über eine Rampe ins Geschäft, das Euch mit bunten Stühlen und farbenfroher Tapete begrüßt. Backstube? Hier sieht es eher nach Kindergarten aus. Die Lütten können gewickelt werden, es gibt Bücher, Stifte und eine kleine Videospielwand. Adresse: Friedrich-Ebert-Straße 147a, 28199 Bremen.

Markthalle 8

Zugegeben, die Markthalle 8 am Domshof ist natürlich kein klassisches Café im eigentlichen Sinne. Aber: Kaffee könnt Ihr hier allemal trinken, und wer eher auf Herzhaftes steht, wird ebenfalls fündig. Das beste allerdings ist: Viel Platz für Kinderwagen, viel Auslauf für Kinder, die nicht mehr sitzen wollen und dazu eine Spielecke mit Tafel, großen Würfeln und einer Anleitung zum Papierhüte und Schiffchen bauen. Ein perfekter Ort, um dem Trubel der Innenstadt für eine Zeit zu entgehen. Adresse: Domshof 8-12, 28195 Bremen. Mehr Infos hier.

Café vom SOS-Kinderdorf-Zentrum

Nirgends sonst ist man so auf die Bedürfnisse von Kindern eingestellt wie in diesem Café. Das Gebäude ist quasi barrierefrei, das Platzangebot riesig, die Kinderecke liebevoll gestaltet. Dass es hier auch Wickelmöglichkeiten gibt, versteht sich von selbst. Ob Frühstück, günstiger Mittagstisch oder selbstgebackener Kuchen – zu jeder Tageszeit gibt es das entsprechende Angebot, zahlreiche Aktionen für Kinder (z.B. Bilderbuchkino, Bastelnachmittage oder Kaspertheater) inklusive. Einziger Nachteil: Da der Raum für ganz viele verschiedene Aktivitäten und nicht nicht nur zum Kaffeetrinken genutzt wird, wirkt er ein wenig steril. Adresse: Friedrich-Ebert-Straße 101, 28199 Bremen. Mehr Infos hier.

Café und Restaurant Bloom

Direkt bei der botanika im Rhododendronpark findet Ihr das Bloom. Ein prima Café zum Einkehren nach dem Parkspaziergang. Platz für den Kinderwagen gibt es genug, das Wickeln können sowohl Papa als auch Mama übernehmen. Platz zum Spielen bietet der Gastraum zwar nicht, dafür aber Bücher, Papier und Stifte. Allerdings kann draußen nach Herzenslust getobt werden. Ein weiterer Hinweis auf die Kinderfreundlichkeit: Auf der Speisekarte für die kleinen Gäste ist Bio-Babybrei im Angebot. Adresse: Deliusweg 40, 28359 Bremen. Mehr Infos hier.

Eine Sache noch: Es handelt es sich in diesem Text um subjektive Eindrücke. Ihr habt andere Favoriten? Her damit, nutzt doch einfach die Kommentarfunktion.


Auch interessant

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare