Gewinnt Preise durchs Radfahren

Mit dem Fahrrad zum Mond: Packt Bremen die 720.000 Kilometer?

+

Bremen befindet sich 2018 im Raumfahrtjahr und das bedeutet: Ab aufs Rad mit Euch! Mit unserer aller Hilfe gibt es vier zusätzliche Leih-Lastenläder für die Stadt. 720.000 Kilometer müssen dafür gemeinsam erradelt werden. In die Pedale treten wird außerdem mit tollen Preisen belohnt.

Hier kommt Fietje: kostenlose Leih-Lastenräder für Bremen

Das erklärte Ziel: 720.000 Kilometer auf zwei Räder. Noch nie hat eine Stadt versucht, mit dem Rad kollektiv so weit zu kommen: Seit Anfang April ist Bremen unterwegs zum Mond und wieder zurück. 720.000 Kilometer. Und das auf dem Fahrrad. 

Möglich machen das eine App und viele Radfahrerinnen und Radfahrer, die für das Ziel, diese Strecke bis zum 1. Oktober 2018 gemeinsam zu schaffen, in Bremen und umzu in die Pedale treten. 

Anlass der Aktion 

Bremen befindet sich im Raumfahrtjahr „Sternstunden 2018“. Der Höhepunkt des Jahres ist der International Astronautical Congress (IAC), der im Oktober mit mehr als 4.000 Expertinnen und Experten der Raumfahrt stattfindet. Bis dahin erwartet Bremen über 150 Veranstaltungen und Aktionen, eine davon ist die „Fahrt zum Mond“ per Bike. 

Bis zum Beginn des IAC im Oktober werden die Radfahrten aller Teilnehmenden an der Mondfahrt mit Hilfe der satellitengestützten Bremen Bike Citizens App aufgezeichnet. Das Unternehmen Bike Citizens ist Kooperationspartner der Aktion und Entwickler der auf das Radfahren spezialisierten Radnavigations-App, die Kartenmaterial für über 450 Städte auf der ganzen Welt beinhaltet. Die App und das Kartenmaterial für Bremen und Bremerhaven könnt Ihr umsonst herunterladen. Sie reichen auch bis in die benachbarten Landkreise. 

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Mitmachen können alle, ganz gleich ob in Bremen zu Hause oder Radpendler und -pendlerinnen aus dem niedersächsischen Umland. 

Schafft Bremen die Herausforderung und fährt in sechs Monaten 720.000 Kilometer Rad, winkt der Stadt ein dicker Preis: vier zusätzliche Lastenräder für das Bremer Lastenradprojekt Fietje, die unentgeltlich ausgeliehen werden können. Darüber hinaus haben alle Teilnehmenden die Chance, Sachpreise bei monatlich wechselnden Wettbewerben zu gewinnen.

So geht's

Im April läuft der Wettbewerb unter dem Titel „Ab in die Umlaufbahn“. Um dabei Punkte zu sammeln, müssen mindestens acht Fahrten an fünf Tagen pro Woche mit der App absolviert werden. Alle Fahrten, die weiter als zwei Kilometer gehen, schaffen es in die Wertung. Die App schreibt den Teilnehmenden je gewerteter Fahrt einen Punkt gut. 

Rad-Astronautin der „Umlaufbahn“ wird, wer am 30. April die meisten Punkte zusammen geradelt hat. Zu gewinnen gibt es Preise im Wert von bis zu 1.000 Euro, außerdem werden weitere Preise unter den Top Zehn vergeben und unter allen, die es nicht ganz so hoch hinaus geschafft, den Monatswettbewerb aber erfolgreich absolviert haben, werden weitere kleine Gewinne verlost. In den kommenden Monaten stehen dann die Wettbewerbe „Quer durch das Sonnensystem“, „Spätshuttle“, „Unbekannte Galaxien“, „Raketenkunst“ und „Erdlandung“ auf dem Programm. 

Alle Infos und den Link zur App gibt es im Internet unter www.mondfahrt.sternstunden2018.de.


Auch Interessant:


Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare