Shooting-Verlosung im „EY! Fotografie“-Studio Findorff

Bremer Schnappschuss-Trend: Zu Besuch beim Hunde-Grimassen-Shooting

+
Janine de Vries und Ercan Yildirim mit einer ihrer Hunde-Grimassen.

Inzwischen berichten Medien aus dem ganzen Land über die Hunde-Grimassen-Bilder von „EY! Fotografie“ aus Bremen-Findorff. Was es mit dem Phänomen auf sich hat, wie alles im Internet begann und wie so ein Shooting mit den flauschigen Models abläuft. Wir haben das Team Ercan Yildirim und Janine de Vries beim Fototermin im Studio besucht.

Beim Betreten des kleinen Studios in einer Findorffer Seitenstraße sind Mischling Charlie, dreieinhalb, Frauchen Miriam, Fotograf Ercan und Kollegin Janine bereits versammelt und beschnuppern sich. Charlie – eine dreieinhalbjährige Schäferhund-Dobermann-Kreuzung – läuft vergnügt auf und ab, spielt mit den Anwesenden und genießt sichtlich die Aufmerksamkeit. „Er ist ein richtiger Pluto“, sagt seine 29-jährige Besitzerin. „So tollpatschig, paddelig und quirlig.“ Das Warm-up fürs Grimassen-Shooting ist in vollem Gange.

„Manchmal muss erst der Besitzer abgelenkt werden“ 

„Hund und Herrchen oder Frauchen kommen rein, wir quatschen, machen den Protagonisten locker“, erzählt der 28-jährige Ercan später zum Ablauf eines typischen Fototermins. „Manchmal muss erst der Besitzer abgelenkt werden, denn wenn der nervös ist, ist es der Hund auch.“ Jedoch habe es bei inzwischen über 50 Shootings erst einmal nicht so richtig hingehauen, mit den Grimassen. Weil der Fangreflex fehlte oder der Hunde begriff, dass vom Boden futtern viel bequemer als Auffangen ist. Als Ersatz gab es dann normale Hunde-Portraits. 

Top 10 Bilder: Hunde-Grimassen von „EY! Fotografie“

Genau genommen schneiden die Hunde-Models gar keine Grimassen, sie schnappen einfach nach zugeworfenen Leckerlies. Auf den Fotos sieht es im Nachhinein nach einer abgefahren verzogenen Schnauze, wehenden Lefzen, gefletschten Zähnen und aufgerissenen Augen aus, weil Ercan im richtigen Sekundenbruchteil abdrückt. Auf dem Menü stehen unter anderem Bananen, Erdbeeren, Äpfel, Karotten, Käse, Paprika oder Hähnchenfleisch. Letzteres bisweilen angebraten, weil es roh zu sehr klebt, erzählt Janine und muss lachen. „Da bekommen wir dann alle Hunger.“ Kann diese Auswahl den Hund partout nicht erfreuen, flitzt sie schnell zum Supermarkt nebenan und besorgt dessen Leibspeise. Alles zum Wohle des Models.

„Charlie hat schon Shooting-Erfahrung“ 

Bei Charlie funktioniert Fleischwurst vorzüglich. Schnell ist eine zerkleinerte Hälfte verbraucht. „Eigentlich wären wir schon nach vier Stücken durch gewesen, weil er so vorbildlich mitmacht“, sagt Janine. „Er hat noch nicht einmal gebellt.“ Doch weil es allen Beteiligten so viel Spaß macht, wird weiter geknipst. Wenn es gut läuft, ist nach zehn, maximal jedoch 45 Minuten der perfekte Shot im Kasten. Termine klappen meist kurzfristig, die spätere Nachbearbeitung dauert bis zu eine Stunde – je nach Felllänge, wie Ercan erklärt.

„Charlie hat schon Shooting-Erfahrung“, sagt Miriam und glaubt hier werde es am schwersten mit der Auswahl. Im Paket ist ein Bild enthalten, weitere können auf Wunsch hinzu gebucht werden. Bei einem Outdoor-Fototermin habe er nicht diese Ruhe gehabt. „Das hier gefällt ihm besser“, fügt sie hinzu. „Und mir auch.“ Ercan und Janine fotografieren ebenfalls Hunde im Grünen, auch dort legen sie Wert auf ein ungezwungenes Verhältnis aller Beteiligten. „Da gibt es kein ‚Sitz!‘, ‚Platz!‘ oder ‚Bleib!‘“, sagt Janine. „Da ist Action angesagt und Ercan geht voll mit.“ 

Fotos vom Besuch beim Hunde-Grimassen-Shooting mit „Ey! Fotografie“ im Studio

„Das sind Bilder, die man mit dem Handy nicht hinkriegt“ 

Aber wie kommt man denn bitte auf die Idee mit den Grimassen? „Ich kannte solche Bilder von Facebook, weil sie in Bremer Hunde-Gruppen rumgingen“, erinnert sich Ercan. „Viele kommentierten, sie würden solche Aufnahmen auch gerne machen lassen, aber es gäbe ja keinen entsprechenden Fotografen in der Nähe.“ Darin sah der Mechatroniker seine Chance und probierte das Kunststück einfach aus. 

Das war vor etwa einem halben Jahr, inzwischen hat das Duo über 50 Shootings hinter sich. Inzwischen gibt es Nachahmer, doch diese Qualität scheint noch niemand erreicht zu haben. „Das sind Bilder, die man mit dem Handy nicht hinkriegt, damit erwischt man nie diesen magischen Moment.“ Die Fotos kommen übrigens auch bei Leuten ohne eigenen Hund sehr gut an, kann Ercan aus Erfahrung sagen. Berichtet haben bisher „Bild“, „RTL“, „NDR“, „RBB“ und „Euromaxx“.

Seinen ersten Fotoapparat kaufte sich Ercan vor sechs Jahren. Nebenbei jobbte er bei einer Hundetrainerin, nahm seine Kamera irgendwann mal mit und fing an die Tiere zu knipsen. So kam er zur Hunde-Fotografie und konnte Erfahrung mit den Vierbeinern sammeln. „Nach viel Tüfteln und Ausprobieren sind wir seit einem Vierteljahr akut dabei“, sagt Janine, die eigentlich Raumaustattergesellin ist und sich unter „KreativFussel“ als Künstlerin betätigt.

„Man steckt halt Freizeit in diese Arbeit.“ Inzwischen verdienen beide einen Teil ihres Lebensunterhalts mit der Fotografie, auch mit menschlichen Models, von Porträt bis Hochzeit. Für einen eigenen Hund bleibt neben der Arbeit zu wenig Zeit. Die Arbeit mit ihren Kunden genießen sie in vollem Ausmaß. Vor lauter Hunde-Eifer gerät dann durchaus mal eine Nase ins Objektiv oder Ercans Hand in die Schnauze. Nicht so bei Charlie. „Mit ihm hat das super geklappt.“

Charlie vorher
Charlie nachher

Mit nordbuzz Gratis-Grimassen-Shootings und Rabatte gewinnen 

nordbuzz verlost zwei Grimassen-Shootings im Wert von 99,99 Euro bei EY! Fotografie mit Ercan Yildirim und Janine de Vries im Studio in Findorff. Darüber hinaus könnt Ihr drei 20-Euro-Gutscheine für solch ein Shooting gewinnen. Bedingung: Euer Hund muss dafür den entsprechenden Fangreflex haben, das Kommando „Sitz“ beherrschen und darf nicht zu schreckhaft sein. Sollte es beim Fototermin mit den Grimassen-Fotos nicht klappen, gibt es keinen Ersatz. Weitere Infos hier. Um an der Verlosung teilzunehmen, schickt bis Montag, 7. Mai, 12 Uhr, eine E-Mail mit Eurem Namen und Kontakt, der Hunderasse sowie dem Betreff „Grimassen-Shooting“ an gewinnspiele@nordbuzz.de. Gewinner werden benachrichtigt, alles Weitere wird zwischen Gewinner und Fotograf vereinbart. Viel Erfolg!

Es gelten unsere Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare