Durchstöbert Eure Schränke

Wording, Cropped und Statement-Piece: Die aktuellen Trends – auf bremisch übersetzt

+
Die nordbuzz-Fashion-Experten von links nach rechts: Modebloggerin Fee, „The Lucky Fish“-Inhaberin Eva, Modebloggerin Cherifa und „Glückstreter“-Chef Stefan schreiben abwechselnd im nordbuzz-Mode-Blog.

In „Büsch'n was mit Fashion – Der nordbuzz-Mode-Blog“ schreiben die Fashion-Bloggerinnen Cherifa und Fee, „Glückstreter“-Chef Stefan und „The Lucky Fish“-Inhaberin Eva im wöchentlichen Wechsel über Mode, Trends und Meinungen – oft mit nordischem Touch, immer mit Expertise!

In dieser Ausgabe schreibt „The Lucky Fish“-Inhaberin Eva Grube.

Kaum einer von Euch wird in diesem Jahr an den Mega-Trends vorbeikommen, die von High Fashion bis Streetwear die Welt erobern – auch mittendrin in Bremen. Aus dem Sommer schwappen sie sogar in die ersten Herbstauslieferungen hinüber. Doch Moment, das Wort Herbst wollen wir jetzt doch noch gar nicht hören. Was es mit den aktuellen Trends auf sich hat, erkläre ich aber gerne.

Muss ja nicht immer Sinn machen, was man auf der Brust trägt

Eva Grube ist seit nunmehr 13 Jahren begeisterte Inhaberin und Fashion-Liebhaberin bei „the lucky fish“. Ihre größte Bereicherung: Menschen für Mode begeistern und sie darin bestärken, auch mal etwas „Neues“ auszuprobieren.

Wording, das ist zurzeit der absolute Hit. Zu sehen in den unterschiedlichsten Varianten von Hugo Boss über Adidas und Ellesse. Ganz klar: Mitteilungen auf Shirts und Sweats stehen im Mittelpunkt, gerne kombiniert mit Moms-Jeans. Ich persönlich würde dazu übrigens immer eine verkürzte Stoffhose tragen. Das liebe ich persönlich! Und ganz ehrlich: Muss ja nicht immer Sinn machen, was man auf der Brust trägt. Dafür regt es Euren Gegenüber häufig zum Grübeln an.

DIY-Enthusiasten können sich beim Thema Cropped richtig austoben

Ebenfalls total angesagt: Cropped Pants, Shorts oder Shirts. Cropped, also angeschnitten und verkürzt, geht in allen Varianten. Selbst hochpreisige Denim-Anbieter, wie bei uns im Store zum Beispiel Agolde, bieten die angeschnittenen und häufig stark gewaschenen Hosen an. DIY-Enthusiasten können sich bei diesem Thema ebenfalls richtig austoben. Also zumindest alle, die damit umgehen können… Ab mit den Säumen! Ich habe da bei einigen Kunden schon die tollsten Ergebnisse gesehen.

Ich bin mir sicher, dass Euch direkt ein paar neue Looks einfallen werden.

Statement-Pieces sind dagegen aus der Mode der letzten Jahre eigentlich sowieso schon nicht mehr wegzudenken. Was das genau heißt? Ein Teil des Outfits ist so präsent, dass die Wirkung der anderen überdeckt oder überlagert wird. Das tolle daran: Niemandem fällt auf, wenn Ihr zu der neuen Statement-Jacke die alten Jeans und Shirts tragt.

Statement-Pieces sehen in jeder Saison anders aus, was es wohl im Herbst sein wird? Dazu beim nächsten Mal mehr. Also, durchstöbert Eure Schränke doch einfach mal mit diesem Kontext im Hinterkopf – und ich bin mir sicher, dass Euch direkt ein paar neue Looks einfallen werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare