Aufgepasst!

13 Dinge, die Dir beim Hurricane garantiert nicht nochmal passieren

+

Als alter Festival-Hase hast Du schon alles erlebt, Dich kann beim Hurricane in Scheeßel absolut rein gar nichts mehr aus der Ruhe bringen? Prima! Schaden kann es trotzdem nicht, in Vorbereitung auf die Mega-(Matsch?)-Party noch einmal zu schauen, aus welchen Fehlern des Vorjahres man besser etwas lernen sollte.

Hier 13 Dinge, die Dir beim Hurricane garantiert nicht nochmal passieren:

1. Mit dem Kleinbus anreisen

„Das passt schon“, meinten die gefühlten 20 Mitfahrer. Von wegen! Lieber vorher durchzählen - Faustregel: Eine Camping-Ausrüstung zählt für ‘nen halben Mensch.

2. Papas Auto noch schnell VOR dem Festival in die Waschstraße fahren

Dann hält der Schriftzug aus Duck Tape doch bestimmt viel besser – hattest du gedacht... Mag sein, ist aber rausgeschmissenes Geld.

3. Die Powerbank vergessen

Du hattest nicht ernsthaft erwartet, dass Dein Akku die erste Band überdauert, oder?

4. Deine Kollegen vom Angelverein zum Festival mitnehmen

Wenn sie am See sitzen, machen sie immer einen soooo friedlichen Eindruck...

5. Keine Sonnencreme Auftragen

„Auch ohne direkte Sonneneinstrahlung kann man sich einen Sonnenbrand holen“, sagt der Apotheker – und der muss es ja schließlich wissen, oder?

6. Den Schnorchel vergessen

Gut wären auch Schwimmflossen, vielleicht ein Neoprenanzug oder gleich ein Boot. Sonst kann der Weg zur Green Stage schon mal verdammt lang werden.

7. Den Wettergott provozieren

Schilder sind eine feine Sache – aber Anlegen mit Petrus? Geht gar nicht! Im Zweifelsfall sitzt der nämlich am längeren Hebel, und da spielt er gerne dran rum...

8. Die passende Mottotasche zu Hause lassen

Jetzt mal ehrlich: Schilder?! Die sind doch so gestern. Heute trägt man sein Statement auf Textil (oder gleich auf der Haut)!

9. Gummistiefel vergessen

Ein Wort reicht da wohl: Naiv!

10. Überhaupt Schuhe vergessen

Passiert auch den Besten immer wieder.

11. Die Siebensachen irgendwo verdaddeln

Zugegeben, einfach ist es nicht, die volle Kontrolle zu behalten, über sich, über die Freunde, über die Sachen. Trotzdem gilt: wenigstens versuchen.

12. Beim Aussuchen des Bühnenplatzes patzen

Du stehst hinter den Festival-Nowitzkis? Tja, Pech gehabt. Nächstes Mal: Eher kommen oder Bier trinken gehen - aber nichts sehen geht gar nicht.

13. „Grüner Wohnen“ als Schwachsinn abtun

„Der Wert einer Grasnarbe wird von Festivalisten gemeinhin unterschätzt“, so das Fazit einer nicht repräsentativen Umfrage nach dem letzten Hurricane.

Auch interessant

Jetzt die nordbuzz-App downloaden. KLICK aufs Bild!

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare