Muntere Partie beim Viertligisten

Werder gewinnt vorletzten Test beim SV Meppen mit 2:0

+
Sambou Yatabaré markierte mit seinem Tor den 2:0 Endstand beim SV Meppen.

Werder gewann am Mittwochabend seinen vorletzten Test der Vorbereitung beim SV Meppen mit 2:0. Die Tore erzielten Johannes Eggestein und Sambou Yatabaré jeweils per Kopf. Zudem gab es ein Debut und ein Comeback.

Im dritten Trainingslager trafen die Grün-Weißen am Mittwochabend um 19 Uhr in der Hänsch-Arena auf den Gastgeber SV Meppen, der aktuell die Tabelle der Regionalliga Nord anführt. Trainer Viktor Skripnik bot eine starke Start-Elf auf, in der auch Neuzugang Lamine Sané sein Innenverteidiger-Debut feierte.

Nach einer munteren, aber torlosen ersten Halbzeit tauschte Skripnik fast alle Spieler aus. In der 61. Minute feierte zudem der Langzeitverletzte Aron Jóhannsson nach fast einem Jahr sein Comeback in Grün-Weiß.

Kurze Zeit später köpfte Johannes Eggestein den Ball in der 66. Minute nach Flanke von Izet Hajrovic aus kurzer Distanz zum 1:0 in die Meppener Maschen. Das 2:0 erzielte Sambou Yatabaré nach Ecke von Hajrovic in der 87. Minute ebenfalls per Kopf.

Rückkehrer Jóhannsson zeigte sich nach dem Spiel sehr erleichtert.

Aufstellung: So spielete Werder

1. Halbzeit: Drobny - Guwara, Diagne, Sané, U. Garcia - Fritz, Junuzovic, Bartels, Kruse, Kainz – Thy

2. Halbzeit: Drobny - Guwara (61. Hajrovic), Caldirola, Moisander, Sternberg - Fröde, Petsos, Yatabare, M.Eggestein, Kainz (61. Jóhannsson) - J. Eggestein

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren