Videoanalyst kommt nicht mehr runter

Kuriose Kran-Panne: „Werder-Luftikus“ Baric hängt fest

+
Wenn die Hydraulik versagt, geht gar nichts mehr. Mario Baric kann jetzt ein Lied davon singen.

Das Trainingslager von Werder Bremen in Herzlake läuft auf Hochtouren, schließlich möchte das Team von Trainer Viktor Skripnik gerne in höheren Tabellenregionen als in der vergangenen Saison mitmischen. Hoch hinaus hat sich deswegen am Mittwochvormittag auch Werders Videoanalyst Mario Baric gewagt - um das Training zu filmen. Das Problem: Er kam wegen einer technischen Panne nicht wieder runter.

Eine halbe Stunde hat es gedauert, ehe Baric seinen Aussichtsposten in luftiger Höhe wieder verlassen konnte. Und sorgte damit unfreiwillig für das Highlight des Tages. 

Der Spott seiner Kollegen war dem „Luftikus“ damit natürlich sicher.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren