Weitere Verstärkung nach Diagné-Transfer

Neuer Abwehrchef für Werder: Baumann „in Gesprächen“

+
Frank Baumann

Werder Bremen ist weiter auf der Suche nach Verstärkung für die Defensive. Ein neuer Abwehrchef steht noch auf der Liste von Manager Frank Baumann, für den man aber trotz der millionenschweren Einnahmen aus den bisherigen Spielerverkäufen, nicht das ganz große Geld in die Hand zu nehmen plant. 

Die erste Verpflichtung für den Bereich, Fallou Diagné, wird wohl am Freitag pünktlich zum Trainingsstart zur Mannschaft stoßen. „Es geht nur noch um Kleinigkeiten“, wird Baumann von der „Kreiszeitung“ zitiert. Den Medizincheck habe der Senegalese, der für vermutlich 1,5 bis 2 Millionen Euro von Stade Rennes kommt, bereits erfolgreich hinter sich gebracht. „Wir werden noch jemanden finden, der die Führungsrolle einnehmen kann. Wir sind da in Gesprächen“, erklärt Baumann zudem. 

Eine allzu hohe Ablösesumme wollen die Bremer dem Vernehmen nach aber nicht zahlen. Obwohl die Transfers von Jannick Vestergaard und Anthony Ujah rund 23 Millionen Euro in die Kasse gespült haben dürften, könne man nicht mit Investitionen von etwa 10 Millionen Euro für einzelne Spieler rechnen. „Ein Transfer in dieser Größenordnung ist sehr unwahrscheinlich“, zitiert „Bild“ den Sportchef.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren