Paukenschlag am Sonntag

Werder Bremen beurlaubt Trainer Skripnik – Nouri übernimmt

+
Skripnik bei der Partie gegen Borussia Mönchengladbach.

Der SV Werder Bremen hat Chef-Trainer Viktor Skripnik sowie dessen Assistenten Torsten Frings und Florian Kohhfeldt mit sofortiger Wirkung beurlaubt. U23-Coach Alexander Nouri übernimmt vorübergehend.

Werder Bremen hat am Sonntag auf den verpatzten Saisonstart (vier Pflichtspiele, vier Niederlagen) reagiert und sich von Chef-Trainer Viktor Skripnik getrennt. Neben Skripnik wurden die Co-Trainer Torsten Frings und Florian Kohfeldt beurlaubt. Wie der SV Werder mitteilte, übernimmt U23-Coach Alexander Nouri unterstützt von dessen Co-Trainer Florian Bruns ab Montag die Vorbereitung auf die beiden Heimspiele gegen den FSV Mainz 05 und den VfL Wolfsburg. Das Übergangs-Trainerteam wird vom bisherigen Torwart-Trainer Christian Vander sowie Axel Dörrfuß und Günther Stoxreiter ergänzt.

„Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, weil uns nach der Leistung in Gladbach die Überzeugung fehlte, dass es in der bestehenden Konstellation möglich ist, zeitnah eine Wende zum Positiven herbeizuführen. Wir möchten uns bei Viktor und seinen Co-Trainern für die Arbeit in den vergangenen Jahren bedanken“, so Werder-Manager Frank Baumann in einer Mitteilung der Grün-Weißen.

Die Bremer hatten am Samstagabend mit 1:4 bei Borussia Mönchengladbach verloren und insbesondere in der ersten Halbzeit ein bundesligataugliches Niveau vermissen lassen.

Die Entscheidung zur Beurlaubung Skripnis sei noch am Samstag im Mannschaftsbus gefallen, erklärte Baumann in einer Stellungnahme am Sonntag.  „Wir haben mit Alexander Nouri eine gute Übergangslösung, um uns Gedanken zu machen und Gespräche zu führen. Wir werden keine Namen kommentieren“, so Werders Sportchef.

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren