Alternativen werden rar

Werder: Baumann spekuliert über Nouri als „bestmöglichen Trainer“

+
Alexander Nouri beim Heimsieg gegen Wolfsburg

Die erfolgreiche Bewährungsprobe von Werder-Interimstrainer Alexander Nouri zeigt offenbar Wirkung bei den Grün-Weißen. Was vorher noch gemeinhin als ausgeschlossen galt, scheint an der Weser nun immer besser vorstellbar zu werden: Nouri als Dauerlösung an der Seitenlinie.

Im „NDR Sportclub“ verkündete Manager Frank Baumann am Sonntagabend auf die Frage, ob der einstige U23-Coach auch beim kommenden Match noch auf der Bank sitzt: „Die Wahrscheinlichkeit ist groß“. Doch nicht nur das, er deutete auch an, dass man sich auch eine weitere Fortsetzung des Engagements vorstellen könnte. Baumann resümierte: „Wir wollen den bestmöglichen Trainer für Werder Bremen finden. Es kann sein, dass Alexander Nouri das ist“.

Von Herzog bis van Gaal – Die Alternativen:

Dazu kommt, dass Alternativen zu dem 37-Jährigen rar sind. Der kolportierte Wunschtrainer Markus Gisdol, mit dem Werder Gespräche geführt hatte, unterschrieb am späten Sonntagabend bis Saisonende beim Hamburger SV.

Eine Lösung mit „Stallgeruch“, was von vielen Fans gewünscht wird, wäre Andreas Herzog. Der hatte sich das Heimspiel gegen Augsburg von der Tribüne aus angesehen, allerdings, um in seiner Funktion als Scout der US-Nationalmannschaft Stürmer Aron Jóhannsson unter die Lupe zu nehmen. Sein Kommentar gegenüber der „Kreiszeitung“ zu den Spekulationen: „Jeder würde es gerne machen. Werder ist etwas sehr Interessantes, aber ich möchte mich da nicht selbst ins Gespräch bringen.“

Ebenfalls ernst zu nehmen: André Breitenreiter. Der Ex-Schalke-Trainer soll bei Werder auf dem Wunschzettel stehen. Weitere Namen, die durch die Medien gingen, sind Jos Luhukay, Mirko Slomka, Thomas Schaaf und, kurios, auch Ex-Bayern-Coach Louis van Gaal.

Mehr zum Thema:

Gerücht: Verhandelt Werder mit Ex-Bayern-Coach van Gaal?

Borowski: „Bei der Trainersuche nichts überstürzen“

Bilder vom Heimsieg: Werder holt ersten Dreier gegen Wolfsburg

Bode: „Noch eine Chance für Nouri“

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren