Lazarett lichtet sich

Werder: Bargfrede vor Rückkehr - Baumann fordert Geduld

+
Im Januar verletzte sich Philipp Bargfrede auf Schalke.

Weiterhin gute Nachrichten aus Werders Lazarett. Nachdem sich jüngst die Offensivspieler Claudio Pizarro (36) und Max Kruse (28) zurückgemeldet hatten, gibt es nun auch Hoffnung auf ein baldiges Comeback von Philipp Bargfrede. Unterdessen mahnt Sportchef Frank Baumann Geduld an.

Der Mittelfeldstratege ist jedenfalls optimistisch: „Das Knie ist top! Ich hoffe, dass ich nächste Woche ins Mannschaftstraining einsteigen kann“, wird Bargfrede von „Bild“ zitiert. Der 27-Jährige laboriert aktuell an einem Meniskusriss, den er sich im Januar zugezogen hatte sowie einer Entzündung im Knie. Demnach konnte er Werder auf dem Platz in dieser Spielzeit noch nicht unterstützen.

Bei Sportchef Baumann ist angesichts der Rückkehr der Verletzten derweil Hoffnung aufgekeimt. „Aber wir brauchen Geduld“, mahnt der Manager. „Neben Gesundheit gehört auch Fitness dazu.“ Heißt im Klartext: „Es darf keiner erwarten, dass alles von alleine läuft, wenn Pizarro und Kruse wiederkommen.“

Pizarro war am Dienstag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und hofft bereits beim kommenden Auswärtsspiel auf Schalke auf einen Einsatz.

Bargfrede im nordbuzz-Interview über Werder Bremen: „Ich will hier nicht mehr weg“ 

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren