Hoffnung für Grün-Weiß

Werder: Bargfrede peilt Frankfurt an – Eilers trainiert wieder

+
Bargfrede wieder in Grün-Weiß zu sehen gehört zu den größten Hoffnungen der Werder-Fans.

Seine Rückkehr wird von den Werder-Fans heiß ersehnt. Nun hat Philipp Bargfrede vorsichtig in Aussicht gestellt, wann er den Grün-Weißen wieder in der Liga behilflich sein könnte. Derweil geht es auch beim verletzten Neuzugang Justin Eilers voran. 

Für Bargfrede wird sich bei einem möglichen Einsatz in Werders Test gegen Osnabrück am Freitag, 11. November zeigen, wo der Mittelfeldstratege steht und ob es für einen Einsatz gegen die Eintracht am 20. November schon reicht. „Natürlich habe ich das Frankfurt-Spiel im Kopf. Ich war lange Zeit draußen, es ist aber nicht unmöglich, dabeizusein“, wird der 27-Jährige von „Bild“ zitiert.

Seit Januar plagt sich Bargfrede mit den Folgen eines Meniskusrisses. „Ich hatte Momente, in denen ich frustriert war“, gesteht er dem Blatt. „Da ist mir alles schwergefallen. Mein Meniskus macht immer wieder Probleme, das ist so. Ich hoffe, das passiert in Zukunft nicht mehr.“ 

Seine Antriebe sind derweil der Blick auf das Comeback und die Fans auf der Tribüne. „Was mir immer hilft: zu wissen, wofür ich es tue“, so Bargfrede. „Ich habe Bock auf Fußball und wieder ins Stadion einzulaufen.“

Noch deutlich länger gedulden muss sich unterdessen Offensiv-Neuzugang Justin Eilers. Der 28-Jährige Stürmer, der für Werder noch keine Einsatzzeit verbuchen konnte, laborierte zuletzt an einer Hüftverletzung. Nun ist er „schmerzfrei und steht endlich (!) wieder auf dem Platz“, wie der Verein am Donnerstag mitteilte. Eilers absolvierte immerhin schon mal wieder eine individuelle Einheit mit Ball.     

Hoffnungsträger Bargfrede ist indes auch Gegenstand in der neusten Ausgabe der nordbuzz-Kolumne „Vier sind Werder Bremen“, in der in dieser Woche Sport-Journalist Tobias Holtkamp auch mit Blick auf Bargfredes Rückkehr zu Geduld aufruft. Seinen Appell könnt Ihr hier lesen: „Wäre Werder eine Aktie, würde ich jetzt investieren“  

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren