Nationalspieler von Wolfsburg nach Bremen?

Werder an Kruse interessiert: „Max würde uns extrem helfen“

+
Max Kruse wäre laut Frank Baumann eine extreme sportliche Hilfe für Werder.

Wie die „Bild“ berichtet, ist Werder Bremen an einer Verpflichtung von Stürmer Max Kruse (28) interessiert. Demnach verhandeln die Grün-Weißen schon seit längerem mit dem beim VfL Wolfsburg auf dem Abstellgleis stehenden Nationalspieler.

Frank Baumann bestätigt das Interesse gegenüber der „Bild“: „Max würde uns sportlich extrem helfen.“ Der Geschäftsführer räumt jedoch ein: „Aber es ist unrealistisch, dass der Transfer klappt.“ Problem ist offenbar das Gehalt. Kruse soll in Wolfsburg rund 6 Millionen Euro verdienen, zu viel für Werder. 

Da der Vertrag noch bis 2019 läuft, ist eine Ablöse von 9 Millionen Euro im Gespräch. Nach den Einnahmen durch die Verkäufe von Jannik Vestergaard und Anthony Ujah gibt es jedoch finanziellen Spielraum in Bremen. Kruse selbst soll einem Wechsel an die Weser gegenüber nicht abgeneigt sein.

Nach Informationen der „Kreiszeitung“ sind die Verhandlungen weit fortgeschritten, schon in den nächsten Stunden, spätestens in den nächsten ein, zwei Tagen soll die Entscheidung fallen.

Konkurrenz bekommen die Grün-Weißen laut „Bild“ vom englischen Club Southampton. Für Werder spräche Kruses Vergangenheit an der Weser, wo er 2009 seine Profi-Karriere startete und nun sofort Führungsspieler wäre.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren