Olympia-Teilnehmer vom FC Ingolstadt

Wechsel von Robert Bauer zu Werder in trockenen Tüchern

+
Robert Bauer für Ingolstadt im Einsatz gegen den HSV.

Der Wechsel von Außenverteidiger Robert Bauer vom FC Ingolstadt zu Werder Bremen ist perfekt.

Nach bestandenem Medizin-Check unterschrieb Robert Bauer am Dienstag einen Vertrag in Bremen, das teilte Werder auf seiner Homepage mit. Bauer trainiert bereits am Mittwochmorgen mit der Mannschaft und ist am Freitag zum Saison-Auftakt in München spielberechtigt. Über Details zum Vertragsabschluss wurde Stillschweigen vereinbart. 

„Es freut mich, dass wir diesen Transfer jetzt realisieren konnten. Robert ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, der perfekt in unser Anforderungsprofil passt“, so Sportchef Frank Baumann. Werder-Trainer Viktor Skripnik freut sich indessen über zusätzliche Möglichkeiten im Team: „Mit ihm und Theodor Gebre Selassie sind wir nun auch auf der Rechtsverteidigerposition sehr gut aufgestellt. Robert kann aber auch im defensiven Mittelfeld spielen und bietet uns daher weitere Optionen.“

Der 21-Jährige selbst freut sich auf die grün-weiße Zukunft: „Es waren von Anfang an sehr positive Gespräche, in denen ich sofort gespürt habe, dass man mich unbedingt verpflichten möchte. Der Wechsel ist für mich der perfekte Schritt. Werder ist ein toller Verein, das gesamte Umfeld, die Fans, das Stadion und die Tradition sind einmalig." Bauer möchte außerdem „dazu beitragen, dass der Verein Schritt für Schritt wieder nach oben kommt."

Nach Bild-Informationen erhält der 21-Jährige einen Vertrag bis 2020 sowie ein Gehalt von bis zu 3 Millionen Euro inklusive Boni. Bauer war nach dem Gewinn der Silbermedaille mit der deutschen Olympia-Auswahl erst kürzlich aus Rio zurückgekehrt. Sein Vertrag bei Ingolstadt lief noch bis bis 2018.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren