Werders Flirt mit dem begehrten Japaner

So wahrscheinlich ist ein Kiyotake-Transfer

+

Eine stattliche Ausstiegsklausel und namhafte andere Interessenten: Viele Werder-Fans haben die Machbarkeit eines Wechsels von Hiroshi Kiyotake von Absteiger Hannover an die Weser längst verworfen. Dennoch wird das Gerücht immer wieder neu befeuert.

Für 6,5 Millionen Euro ist Kiyotake sofort zu haben. Die Frist für die Ausstiegsklausel verstreicht allerdings am 31. Mai. Bis dahin könnte sich bereits ein anderer Verein die Dienste des Freistoßkünstlers der Roten gesichert haben. Neben Werder reihten sich zuletzt auch Hertha BSC, der VfB Stuttgart, Bayer Leverkusen und der Hamburger SV in die Liste der angeblich Interessierten ein. 

Neues Futter haben die Spekulationen um Werder und das Mittelfeld-As kürzlich bekommen, als der „Kicker“ über eine mutmaßliche Unzufriedenheit von Anthony Ujah berichtete. Auch Zlatko Junuzovic soll sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen, hieß es. Beide haben noch längerfristig gültige Verträge und könnten bei einem Wechsel Geld in die Kassen der Grün-Weißen spülen. Kiyotake könnte dann das wieder Mittelfeld auffüllen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren