Neue Verträge für Trainer-Team und Mittelfeld-Ass

Werder verlängert vorzeitig mit Skripnik und Bartels

+
Viktor Skripnik hat bei Werder Bremen einen Vertrag bis 2018 unterschreiben.

Frank Baumann hat den Vertrag mit Werder-Trainer Viktor Skripnik vorzeitig bis 2018 verlängert. Das hat der Sportchef von Fußball-Bundesligist Werder Bremen im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz vom Freitagvormittag im Rahmen des Trainingsauftakts bekanntgegeben. Ebenfalls vorzeitig verlängert wurde der Kontrakt mit Mittelfeldspieler Fin Bartels, der ein neues Arbeitspapier bis 2019 unterschrieben hat.

Man sei überzeugt, so Baumann, dass Viktor Skripnik und sein Team die richtigen Trainer für die Mannschaft seien. Auch mit Skripniks Assistenten wurde die Zusammenarbeit bis 2018 ausgedehnt. Kapitän Clemens Fritz äußerte sich auch zu der Personalie Skripnik: „Wir als Mannschaft haben klar Stellung bezogen. Ich freue mich, dass wir weiter mit dem Trainerteam zusammenarbeiten.“

Ebenfalls vorzeitig verlängert wurde der Vertrag von Mittelfeld-Ass Fin Bartels. Denn Bartels und Werder Bremen – das ist eine Liaison, die einfach passt. Der Spieler hat sich mit seinen beherzten Auftritten nahezu unersetzlich für das Team gemacht und begeistert regelmäßig die Fans. Und auch Bartels scheint sich in Bremen sehr wohl zu fühlen. Folgerichtig hat der 29-Jährige seinen Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängert.

„Stadt, Publikum, Stadion, Teamgeist – alles stimmt“

Fin Bartels

„Fin ist seit seinem Wechsel zu Werder ein absoluter Leistungsträger und genießt einen hohen Stellenwert innerhalb des Teams. Wir freuen uns, dass er auch in den kommenden Jahren eine Führungsrolle übernehmen wird", kommentierte Baumann die Personalie. Und Bartels ergänzte: „Ich habe keinen Hehl daraus gemacht, wie wohl ich mich hier fühle. Deswegen ging alles ganz schnell. Beide Seiten hatten klare Vorstellungen und kamen schnell zueinander. Stadt, Publikum, Stadion, Teamgeist – alles stimmt. Ich freue mich, dass es weitergeht“, wird Bartels auf der Werder-Homepage zitiert.

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren