Aktionstag am 13. August

Das Viertel im grün-weißen Bereich

+
Bevor es beim „Tag der Fans“ grün-weiß wird, schmückt sich das Viertel in den Vereinsfarben.

Normalerweise für sein buntes Straßenbild bekannt, wird das Viertel am Samstag, 13. August, zweifarbig. Aus Liebe zum ortsansässigen Bundesligisten Werder Bremen wollen Geschäftsleute den Stadtteil zum Saisonauftakt in Grün-Weiß tauchen.

Am 13. August ist das Viertel im besonders grün-weißen Bereich.

Das Viertel ist reich an Einkaufs- und Ausgehläden, versammelt viele kreative Köpfe und bietet reichlich Platz zur Gestaltung. Zum „Tag der Fans“ am Sonntag im Weser-Stadion soll aus dieser Mischung im Quartier etwas besonderes entstehen. Zwar ist das Viertel rund um Werder-Spiele stets ein einziges grün-weißes Gewimmel auf den Straßen, nun möchten die Gewerbetreibenden die Stimmung in ihre Läden holen und den ganzen Stadtteil anstecken. Flankiert wird die zweifarbige Dekoration von einem bunten Programm samt Rätsel-, Mal- und Fotowettbewerben sowie Schmink- und Rabattaktionen, Kickertischen und -turnieren und allerlei Leckereien, teilweise sogar ebenfalls in grün-weiß. Angepfiffen wird der Aktionstag ab 11 Uhr direkt an der Sielwall-Kreuzung. Noch halten sich die Veranstalter bedeckt, aber laut Ankündigung könnte es überraschend prominente Unterstützung geben.

„Oster- und Steintor zur Fanmeile machen“

Um die 80 Akteure wollen sich an der Vereinsfarben-Aktion beteiligen. „Es wäre doch toll, wenn wir die Straßenzüge ‘Vor dem Steintor/Ostertor‘ zum Saisonauftakt zur Fanmeile machen“ sagt Thomas Brand vom gleichnamigen Schuhgeschäft und beschreibt gleichzeitig, wie die Idee bereits vor einem guten Jahr entstand. Nach Absprachen mit Werder und anderen Beteiligten, wuchs das Projekt so weit, dass Jörg Fengler von Titus nun verkünden kann: „Der SV Werder unterstützt uns mit tollen Produkten und stellt darüber hinaus einen signierten Ball sowie ein signiertes Trikot für zur Verfügung, die ersteigert werden können. Der Erlös kommt gemeinnützigen Initiativen aus dem Viertel zugute. Eine tolle Sache.“ Beide Geschäftsleute haben den Tag seit März gemeinsam mit der Steintorpresse, dem Medienhaven und der WFB Wirtschaftsförderung geplant. Entstehen soll auf der Viertel-Meile ein 1,2 Kilometer langes grün-weißes „Grundrauschen“. „Wir freuen uns, einen aktiven Beitrag für ein so sympathisches Event leisten zu können und darüber, dieses gemeinsam mit dem Viertel für die nächsten Jahre weiterzuentwickeln“, sagt Peer Rüdiger vom Medienhaven zur Aktion, an der auch die Interessensgemeinschaft „Das Viertel“ wohlwollend beteiligt ist.

In Zukunft mit Beteiligung der Werder-Mannschaft?

„Noch fährt die Mannschaft an dem Tag nicht durch das Viertel“, lässt die Ankündigung der Fantasie für kommende Jahre freien Lauf, denn es gibt gute und zukunftsgerichtete Gespräche mit Werder. Karin Take, bei der WFB Projektleiterin für die Region Bremen Mitte, verspricht: „Die Aktion soll von unten wachsen, aber wir haben die Latte hoch gehängt und dem Klub versprochen, dass die Aktion so gut laufen wird, so dass die Jungs im nächsten Jahr unbedingt dabei sein wollen.“

Mehr zum Thema

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren